Seite 6 von 18
#76 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von 24.09.2017 16:31

Hallo miteinander an diesem sonnigen Sonntag!!
mein Rezept :
FP 30% WP 70%
100% = 100g

6% Jojobaöl
12% Arganöl
7% Cupuacubutter
5% Lamecreme
------------
64,7% Rosenhydrolat
------------
4% Glycerin
0,3% Xanthan
-------------
1% Rokonsal

Habe dieses minimalistische Rezept gewählt, da es schnell hergestellt und wirklich universell einsetzbar ist.
Das Gerührte ist aufgrund seiner Zusammensetzung als Tages- und Nachtpflege für das Gesicht zu verwenden,
als Körpercreme, und auch die Hände lächeln, wenn sie damit eingecremt werden.
Eine einzige Creme, die den ganzen Körper versorgt.
Auf äth. Öle habe ich zu Gunsten der Einsatzmöglichkeiten verzichtet.
Das Rezept soll eine reife, pigmentgestörte Haut versorgen.

Gruß Fenja

#77 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von Daggi 24.09.2017 17:51

mein Rezept soll erstmal so aussehen:

FP 25 % WP 75 %
100 % = 100 g
für reife und trockene Haut

8 % Olivenöl
7,5 % Macadamianussöl
5 % BergaMuls ET
4 % Sheabutter (desodoriert, hab kein anderes da derzeit)
0,5 % Dermosoft GMCY
-----
68 % Hamameliswasser
5 % Pentylene Glycol (als Konservierung)
-----
2 % Aloe Vera 10:1
----
10 Tr. ÄÖ Ylang Ylang
0,2 % Cosphaderm X34

Der Emulgator ist für mich neu und ich habe ihn gestern in einer Handcreme versucht, die ganz gut geworden ist (allerdings mit einem Co-Emulgator). Ich werde ihn mal alleine versuchen. Ansonsten finde ich LL auch ganz toll, habe ich immer in meinen Badepralinen und werde es damit später weitertesten - entweder alleine oder als Komi mit Bergamuls. Die Konservierung werde ich später evtl. dann auch mal anders versuchen.

Ich weiß nicht, ob diese Creme auch mein Gesicht verträgt, möchte das auch erst später mal testen. Vorrangig ist sie erstmal für meinen Körper und Dekolleté gedacht.

Ich habe sie noch nicht gerührt, werde ich morgen versuchen.

Ich hatte per Briefwahl gewählt, daher muss ich nicht raus dafür heute. Aber mein Freund.

#78 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von maxelli 24.09.2017 19:25

Fenja, das liest sich sehr gut. Wird wahrscheinlich von der Konsistenz nicht ganz eine Creme sondern eher eine Lotion. Das wird wirklich eine Creme fürs Ganze. Die Ölauswahl gefällt mir auch. Argan und Jojoba sind auch für meine Haut eine gute Kombination.

Daggi, das wird bestimmt durch die Auswahl der Öle eine sehr schwere Creme werden, die nicht so schnell einzieht. Den Bergamuls ET kenne ich auch noch nicht. Da bin ich gespannt, wie er sich verhält. Reichen diese 5% Pentylen Glycol wirklich aus? Oder wirkt das in Kombination mit dem Dermofeel GMCY?

Hier mal ein Foto von meiner Emulsion. Sie war zu dieser Zeit 6 Stunden alt.
Die Konsistenz ist für einen Pumpenspender ein wenig zu dick, deshalb kam sie in eine Quetschflasche.
Achtet auf den Tropfen vor der Flasche.
Wahrscheinlich wird die Emulsion bis morgen auch noch etwas anziehen.

#79 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von martina 24.09.2017 20:16

Meine 1.Testcreme, die ich am Donnerstag gerührt habe.
100 g = 100 %, 25 Fettphase

8 Mandelöl
4 Jojobaöl
3 Neutralöl
6 Cupuacubutter

4 Montanov 68

66,8 Wasser dest.

3 Glycerin
4 Centellaextrakt

0,2 Cosphaderm X 34
1 Biokons PA 30

Musste den ph Wert mit Natriumlaktat auf 5,5 einstellen.

Mandelöl ist ein Basisöl, für jeden Hauttyp geeignet, und enthält Vitamin A und E.
Jojobaöl, ist ein Basisöl, stabilisiert, feuchtigkeitsregulierend, und eignet sich für jede Haut.
Neutralöl, verbessert das Einzieh- und Auftrageverhalten von Emulsionen.
Cupuacubutter, enthält Phytosterole und Vitamine.
Montanov 68, braucht keinen Konsistenzgeber, ist selbstemulgierend, enthält Cetearylalkohol.

Die Creme habe ich gestern und heute getestet, und bin angenehm überrascht.




|addpics|eal-j-db13.jpg|/addpics|

#80 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von martina 24.09.2017 20:24

Maxelli,

Was ist ein Dost Mandelöl? Ein Firmenname?

#81 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von maxelli 24.09.2017 20:33

Dost ist wilder Thymian. Nein Quatsch, das ist Oreganum. Und ich habe keinen Dost , sondern wilden Thymian. Thymus serpyllum oder Quendel.

Ich bin schon ganz irre von diesem Wahlergebnis.

Wirklich, die hast du am Donnerstag schon gerührt. Kannst du in den Sternen lesen. Passt und erfüllt fast alle Kriterien. Statt drei Fetten , verwendest du vier und bei den Wirkstoffen nimmst du zwei statt einen, wegen der pH Regulierung. Kann man noch durchgehen lassen ;)

#82 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von 24.09.2017 20:42

"Fenja, das liest sich sehr gut. Wird wahrscheinlich von der Konsistenz nicht ganz eine Creme sondern eher eine Lotion. Das wird wirklich eine Creme fürs Ganze. Die Ölauswahl gefällt mir auch. Argan und Jojoba sind auch für meine Haut eine gute Kombination."

maxelli,
die Konsistenz meiner Formulierung liegt wirklich zwischen Creme
und Lotion. Habe das Rezept schon mal gerührt.
1% Cetearylalkohol dazu.... es wird eine Creme.
Normalerweise nehme ich ein drittes Öl mit an Bord der Formulierung, nämlich Pflaumenkernöl.
Pflaumenkernöl ist für Haut und Nase ein Genuß.
Da kann man auf weitere Parfumierung verzichten.

Gruß Fenja

#83 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von martina 24.09.2017 20:48

Maxelli,
Du hast Quendel in Mandelöl angesetzt, wenn ich es richtig verstanden habe.

Ja, kann ich verstehen, dieses Wahlergebnis habt ihr sicher nicht erwartet.
Wie wird das bei uns ausgehen?
Wir haben am 15. 10. Nationalratswahl.

#84 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von maxelli 24.09.2017 20:48

Das Pflaumenkernöl wäre auch meine Wahl gewesen, wenn wir uns nicht auf drei Öle beschränkt hätten.
Ja, Martina, genau.
Mir macht die AfD Angst, da sie zu viele Strömungen in sich birgt und in meinen Augen unberechenbar ist. Natürlich sind da auch rechtspopulistische und rechtsradikale Tendenzen zu erkennen.

Es gibt mittlerweile schon Rezepte von
Mikael, manni, daggi, Fenja, Martina und maxelli.

#85 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von martina 24.09.2017 20:53

Maxelli,
am Donnerstag war noch nicht fix, wie viele Öle wir verwenden.
Oder ich habe es übersehen.
Ich habe dafür heute eine mit nur 2 Öle gerührt, die muss aber noch einige Tage "reifen".

#86 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von maxelli 24.09.2017 20:56

Das war mir schon klar Martina. Du bist halt auch eine fixe und fleißige RührHexe.

#87 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von martina 24.09.2017 21:05

#88 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von salamander 24.09.2017 21:10

Und hier ist mein Rezept, das ich aber noch nicht gerührt habe:

FP 30 % WP 70 %
100 % = 100 g
für sensible und irritierte Haut

12 % Mandelöl
6,5 % Arganöl
6 % Sheabutter
5 % Xyliance
0,5 % Dermosoft GMCY
-----
63 % dest. Wasser
3 % Dermosoft 1388 Eco
-----
4 % Panthenol
----
0,2 % Cosphaderm X34 oder Xanthan transparent

Auf ätherische Öle verzichte ich in diesem Fall.


LG salamander

#89 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von 24.09.2017 21:28

Zitat von maxelli im Beitrag #61
Danke manni. Dann fehlt nur noch lailals Meinung dazu.


sorry für das späte einschalten bin dabei und auch mit der aufstellung zufrieden.

#90 RE: Entwicklung einer Universal Hautemulsion mit wenigen Rohstoffen von Duftbiene 24.09.2017 21:54

Also ich hab heute mal ein bisschen recherchiert und getüftelt...
Ich habe im Gesicht Mischhaut und meine Haut glänzt eigentlich mit jeder Creme,die ich bisher gerrührt habe. Meine Haut am Körper hingegen ist sehr trocken.
Ich bitte Euch um Eure Mithilfe, da ich echt nicht weiß, ob dieses Rezept sinnvoll ist:

20% FP / 80% WP

7% Jojobaöl
7% Traubenkernöl
2% Cranberrysamenöl

4% Xyliance (soll bei Mischhaut/großen Poren gut sein)

4% Glycerin
0,2% Cosphaderm

1%Geogard 221
1% Kaliumsorbatlösung 1:5

1%Ätherische Öle

Was haltet ihr davon ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen