#1 Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von 09.04.2017 21:36

Hallo liebes Forum,

da ich mich für essbare und heilkräftige Wildpflanzen und Naturkosmetik interessiere, möchte ich das ganze verbinden und war dafür
auf der suche nach einer möglichst umfangreichen Liste mit pflanzen, die man für die äußerliche behandlung bzw Naturkosmetik verwenden kann.
Leider wurde ich nur ganz vereinzelt fündig auf einigen verschiedenen Seiten.

Deshalb habe ich mich dran gemacht und mal etwas gesammelt. Nun versuche ich das Ganze in eine Liste zu packen und würde mich
freuen, wenn ihr noch etwas ergänzen (oder berichtigen) könnt. Wer macht mit? Die Liste kann gerne noch viel umfangreicher werden!
Am Ende soll das ganze so aussehen, dass zuerst der Name, dann die Wirkungsweisen, die Hautbeschaffenheit usw. aufgelistet wird.
Und ganz rechts dann noch eine Spalte mit hinweisen. Darin soll stehen, welche Pflanzenteile man verwendet, oder ob besondere Vorsicht
geboten ist (Giftigkeit), oder oder....alles was eben sonst noch wichtig ist.

Da ich mich in beiden Bereichen noch nicht besonders gut auskenne, wäre es auch super, wenn ihr das Vorhandene nochmal überprüft,
ob mir ein Fehler unterlaufen bzw. ich falsche Infos gesammelt habe. Ich habe bisher nur mit internetseiten gearbeitet, da weiß man ja nie!
Freue mich auf ein gemeinsames Erschaffen :-)

Ich werde die Liste dann immer wieder ergänzen. Da ich leider nicht mehr bearbeiten kann, wenn geantwortet wurde,
wird die neue Auflistung hinten dran gehängt. Ich füge das ganze auch noch als Word Dokument an, dann kann man offline ergänzen, und
hoch laden. Es sollen grösstenteils heimische Pflanzen aufgelistet werden. Sehr bekannte exotische Pflanzen, wie die Aloe Vera,
würde ich trotzdem mit aufnehmen wollen.

Liebe Grüße, Klara

#2 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von 09.04.2017 21:47

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

A
Aloe Vera
Apfel Vitamine ACE, schützend, regenerierend, Anti Aging, Fruchtsäure (Erneuerungsprozesse)
Arnika

B
Beinwell Verletzungen, Schmerzen (Salbe), Gelenke, Knochenbrüche, entzündungshemmend, kühlend, wundheilend, Verstauchungen,
Zerrungen und Prellungen, sondern pflegt und regeneriert auch die anspruchsvolle Haut und kräftigt das Gewebe
Birke Haartonikum bei Haarausfall und Schuppen, Hautkrankheiten,
Brennessel Haarausfall, fettendes Haar, durchblutungsfördernd, Schuppen, Samen kräftigen Haut und Haar
Beifuß Rheuma, Gicht und Kreuzschmerzen (Badezusatz)

C
Cistrose gegen Hautunreinheiten, auch gegen Schuppenflechte oder bei Neurodermitis sowie bei Ekzemen
Calendula s. Ringelblume
Chrysantheme Bei Hautkrankheiten: Furunkel, Geschwüre, Flechten, Duftstoff

D
Distel

E
Ehrenpreis übermäßige Schweißproduktion (Fußbad), Pilzerkrankungen 8auch vaginal), kühlend, infektiöse Hauterkrankungen, Rheuma, Verbrennungen, Sonnenbrand
Eberesche Anti Aging, Vitamine ACE, regenerierend, adstringierend, tonisierend, beruhigend, empfindliche Haut, straffes Bindegewebe, porenverfeindernd (gequetschte Beeren)
Eiche
Efeu mildes Tensid, Cellulite, hautstraffend

F
Fichte
Frauenmantel Ekzeme, Wunden, Geschwüre und Pilzerkrankungen, entspannend, beruhigend,
straffend und zusammenziehend, durchblutungsfördernd

G
Gurke
Gänseblümchen juckende, schuppige Kopfhaut (Blätter), fettiges Haar, gegen unreine Haut, Mitesser und Akne , hautklärend, entzündungshemmend,
schlecht heilende Wunden, desinfizierend, beruhigend sowie krampf- und schmerzlindernd
Gänsefuß entzündungshemmend und unterstützen den Heilungsprozess
Giersch Rheuma, Gicht, Hexenschuss und Ischiasschmerzen. Hämorrhoiden
Greiskraut wenn man einen Pickel hat, der sich nicht richtig zusammenziehen will, ein Blättchen zerdrücken und als Auflage drauf machen, dann geht es schneller. Giftig.
Gundermann schlecht heilende, eitrige Wunden , Ekzeme

H
Hafer bei gereizter oder unreiner Haut (Maske)
Hamamelis bei verschiedensten Hautkrankheiten. Sensible Haut
Hauswurz europ. Pendant zur Aloe Vera, bei leichten Verbrennungen, Quetschungen, Insektenstichen, kleinen Tierbissen, Warzen, Sonnenbrand, Hühneraugen, entzündete
oder juckende Hautstellen und auch bei Gicht. Diese Salbe soll auch Sommersprossen heller und die Haut sanfter machen
Holunder pflegend, beruhigend Haarwäsche bei fettigem Haar (Blüten), kühlend bei Sonnenbrand (Blätter), unreine Haut (Blütenwasser/-tinktur), Duftöl, bei problematischer Haut
Huflattich fettendes Haar, Regeneration bei brüchigem Haar

I
Iris
Immortelle s. Strohblume

J
Johanniskraut Sonnenbrand, beruhigend, spröde, schuppige oder rissige Haut, hemmt Bakterien, Entzündungen sowie Juckreiz, Herpes
Johannisbeere unreine Haut (Salicylsäure), Anti-Aging

K
Kamille beruhigend, Juckreiz, Ekzeme (Kopfhaut), verleiht dem Haar Glanz, hellt etwas auf
beruhigend auf angegriffene Haut, als Tinktur, Hydrolat oder Öl
Kampfer bei schlecht durchbluteter, unreiner und fetter Haut sowie bei Akne Warnhinweise!
Kastanie entzündungshemmend und schmerzlindernd, Sonnenbrand, Belebung müder, schwerer Beine, Venengel und als tonisierendes Körperöl. Akne, Ekzeme, Wunden,
gefäßstärkend, durchblutungsfördernd, Krampfadern, Gelenkschmerzen, Rheuma, Hämorrhoiden, mildes Tensid
Kornblume

L
Lavendel
Linsen trockene, rissige Haut Handcreme
Lindenblüte erfrischt die Augen, Kopfhautberuhigung, fettiges Haar
Löwenzahn beanspruchte, rissige und trockene Haut, Gelenke, Muskelverspannungen und -kater, feuchtigkeitsspendend

M
Malve empfindliche, entzündete Haut, beruhigend, harmonisierend, glättend, pflegend
Mandel Öl bei trockener Haut, dringt tief in die Haut ein, Haarpackung bei angegriffenem, strapaziertem Haar
Myrthe
Melisse
Minze erfrischend, bei Kopfschmerzen oder Reiseübelkeit, beruhigende und pflegende Eigenschaften – insbesondere bei Personen mit leicht fettender Haut
Mittagsblume feuchtigkeitsspendend, bei trockener Haut
Möhre antibakteriell, strahlender Teint, regenerierend, schlecht heilende Wunden, Brandwunden, Erfrierungen, regenerierend
Muskatellersalbei bei fettiger Haut, bei Entzündungen der Haut und bei einer übermäßigen Schuppenbildung der Haut.

N
Nachtkerze

O
Odermennig hemmt Entzündungen und die Sekretbildung, wirkt adstringierend.

P
Pappel wundheilungsfördernd und entzündungshemmend Absud
Pflaume unreine Haut, Duft- und Heilöl (Blüte), entzündungshemmend (auch als Mundspülung)
Pfennigkraut entzündungshemmend und kann vor Narbenbildung schützen (frisch gequetschte Blätter)
Papaya antibakteriell, Antioxidans, unreine Haut, Enzympeeling

Q
Quitte empfindliche, trockene Haut (Öl)

R
Rosmarin
Rose beruhigend, empfindliche, reife, trockene Haut
Ringelblume entzündungshemmend, wundheilungsfördernd und antibakteriell, Behandlung von Hauteiterungen, schlecht heilenden Wunden und Narben, Quetsch- und Risswunden,
Schrunden, Erfrierungen und Verbrennungen, Bildung von Granulationsgewebe fördernd, immunstimulierende Eigenschaften
Roggen mildes Tensid/Haar- und Körperreinigung
Rotklee

S
Samddorn Regeneration und Heilung, Verbrennungen/Sonnenbrand
Salbei Schweißreduzierend, desinfizierend, antibakteriell
Seifenkraut mildes Tensid
Stiefmütterchen
Schafgarbe Haar regenerierend, irritierte Kopfhaut, sollen Haarwachstum anregen
entspannend, schmerzstillend, wundheilend und regenerierend auf die Haut (Ölauszug), trockene Haut, entzündungshemmend
Schlüsselblume Einreibung bei Nervenschmerzen, Pilzinfektionen
Sonnenhut Neurodermitis oder Rosacea
Strohblume (die Unsterbliche, Immortelle) Anti-Aging, rosiger Teint, großporige, fettige Haut, Stauungen im Gesicht, bindegewebsstärkend

T
Taubnessel fettiges Haar (Spülung)
Thymian Akne

U

V
Veilchen Antikopfschmerzsalbe, Hauterkrankungen, wohlriechend, Augenpflege
Verbene

W
Waldmeister abschwellend und wundheilend, schlaffördernd in Nachtcreme Creme
Walnuss besonders hautfreundlich, irritierte, empfindliche Haut, Sonnenpflege, entzündungswidrige und adstringierende Eigenschaften auf Haut und Haar,
Haarfärbemittel, fettige und entzündliche Haut, Ekzeme, Unreine Haut (Bäder, Spülungen, Umschläge), gegen Schweißbildung
Weißdorn Mischhaut, empfindliche Haut, großporige haut, adstringierend, beruhigend, klärend
Wiesenknopf Brandblasen
Wiesenschaumkraut

X

Y

Z
Zitronenmelisse

#3 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von martina 10.04.2017 07:40

Das ist ja sehr umfangreich.
Hast du selber mit diesen Pflanzen, Öle oder Extrakte angesetzt?

#4 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von mikael 10.04.2017 08:00

Hallo Klara, warum schreibst du das ganze nicht im Wiki, wär doch viel sinnvoller.

Lg mikael

#5 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von Alraune 10.04.2017 08:24

Genau, wenn der Text von Dir ist kannst Du es besser ins WIKI setzen, so findet man es leichter.

LG
Alraune

#6 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von Brycha 10.04.2017 12:49

Du könntest die Vogelmiere noch in die Liste aufnehmen.

Sie gilt als verdauungsfördernd, stoffwechselanregend, lindernd bei Hautausschlägen/Ekzemen (Quelle, zB hier: http://heilkraeuter.de/lexikon/vogelmiere.htm und hier: http://www.heilendepflanzen.de/vogelmiere.htm
Man kann sie als Salatzutat, als Tee oder als Salbenzutat verwenden. Ich habe mir auch schon Vogelmierensalbe gemacht.

LG Brycha

#7 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von 10.04.2017 14:05

Hallo ihr Lieben,

mit Gitta ist schon abgesprochen, dass es ins Wiki kommt, wenn es "fertig" aka ausgereift ist :-)
Bitte ergänzt wenn ihr noch was wisst, vielen Dank :-)
Danke Brycha, werde die Vogelmiere mit aufnehmen <3

Liebe Grüße, Klara

#8 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von 10.04.2017 14:08

achso, Martina, ich habe noch nicht mit sehr viel eigene Erfahrung gemacht, bin aber dabei das zu ändern. Ganz unbedingt will ich Gänseblümchen als Nächstes ansetzen <3
Habe ich bisher noch nicht gemacht, aber ich denke, das wird mein heilkraut Nr. 1 in zukunft. innerlich als tee habe ich die Tage erste sehr erfolgreiche Heilerfahrungen sammeln können
(krampflösend gegen extremen Menstruationsschmerz). Äußerlich scheint die kleine Blume ja auch die absolute Wucht zu sein :-)

lg, Klara

#9 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von babbelnich 13.04.2017 10:56

Bitte ergänzen:

Nachtkerze: enthält viel Gamma-Linolensäure, gut für empfindliche, trockene und gereizte Haut, kann sich positiv bei Hautproblemen wie z.B. Neurodermitis auswirken, das Öl kann auch innerlich angewendet werden.
Seifensiederei: kleingeschnittene, frische Blüten in den fertigen Seifenleim streuen, anschließend nochmals pürieren

#10 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von salamander 16.06.2017 20:43

Zitat von babbelnich im Beitrag #9
Seifensiederei: kleingeschnittene, frische Blüten in den fertigen Seifenleim streuen, anschließend nochmals pürieren

Hallo Anna,
bleibt die Farbe der Blüten in der Seife erhalten oder verfärben sie sich?

LG salamander

#11 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von babbelnich 23.06.2017 09:45

Hallo Salamander!
Entschuldige die späte Antwort, habe erst jetzt den Beitrag gesehen:

teils/teils einige Blütenteile wurden bräunlich, andere blieben gelb, evtl. kommt es auch darauf an wie klein man die Blüten macht, ich bin da auch noch am experimentieren und hoffe, daß ich dieses Jahr noch Gelegenheit habe die Blüten in eine weitere Seife zu versenken! Muß nur kühler werden und dann sollten auch noch Blüten an der Pflanze sein....

#12 RE: Hautpflege/Behandlung mit Wild- und Heilpflanzen - Liste von salamander 23.06.2017 13:47

Danke Anna. Ich habe zur Zeit Königskerzenblüten und wollte davon eine Seife machen (meine erste in diesem Jahr). Aber momentan ist es mir auch zu heiß. Aber vielleicht klappt es doch noch .

LG salamander

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz