Seite 3 von 12
#31 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von Alraune 09.03.2017 08:49

Lyssia, grade, wenn Anfänger mitmachen und Fragen stellen über Rohstoffe, Einsatzkonzentration, einzelne Schritte die für langjährige Rührer selbstverständlich geworden sind ist es doch eine Bereicherung für andere Anfänger die Vorgehensweise bei der Produktentwicklung nachzuvollziehen. Also, wenn Du Lust hast mitzumachen, es besteht kein Grund sich im Hintergrund zu verstecken.

Ach so, Aprikosenkernöl hab ich keins da, darum hab ich das nicht gelistet.

Rosenwachs duftet nicht immer gleich. Es gibt verschiedene Qualitäten. Die Wahrnehmung was angenehm ist unterscheidet sich natürlich auch. ich finde Orangenwachs total gruselig penetrant vom Geruch. Riecht für mich als hätte jemand ne Orange auf den Holzkohlegrill gepackt und vergessen.

LG
Alraune

#32 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von jo 09.03.2017 08:55

Ich verfolge eure Mitteilungen und habe das Gefühl, dass aus dem einfachen Rezept, was Maxelli gepostet hat, eins mit Zutaten wird, die ich nicht habe und auch nicht bestellen möchte. Gerne würde ich bei der einfachen Version bleiben.

#33 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von GreenEye 09.03.2017 09:24

Ich denke, das sollte kein Problem sein? Ich habe auch einiges nicht da, was ich nicht bestellen möchte. Aber es geht ja ums Grundgerüst des Emulgatorgemischs. Das Drumherum kann ja jede an ihre Bedürfnisse anpassen.

#34 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von mikael 09.03.2017 10:34

Hallo zusammen, möchte euch mein Rezept für das Gesichtsfluid vorstellen

Gesamtmenge 50 g

Fettphase 25 %

1,5 g Avocadoöl 3 %
2 g Aprikosenöl 4 %
1,5 g Mandelöl 3 %
1 g Jojobaöl 2 %
1 g Sonnenblumenöl 2 %
1 g Sheabutter 2 %
0,5 g Avocadin 1 %
1 g Wildrosenöl 2 %

1, 5 g Lysolecithin 3 %
0,5 g Lanolin 1 %
0,2 g Cetylalkohol
0,5g Bienenwachs 1 %

1 g Malvenextrakt 2 %
2 g Kaktusextrakt 4 %
0,5 g Bisabolol 1 %
etwas Heilerde in Wasser aufgelöst

31,5 g Rosenhydrolat

Guarkernmehl zum Andicken
0, 5 g Biokons 1%
1 Tropfen Milchsäure

Ätherische öle : je 1 Tropfen Rosenholzöl, Geranium .

Bei den Extrakten kann natürlich jeder nehmen was er hat, ich nehme die oben genannten weil die auch in meinem Gesichtswasser sind und ich weiß das ich sie vertrage.
Die Heilerde gebe ich rein , nicht zum Andicken sondern um den Fettglanz zu minimieren, so ist zumindest mein Gedanke. sobald ich Zeit habe werde ich das Ganze dann rühren.

#35 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von maxelli 09.03.2017 10:46

Noch einmal kurz zu menem Versuch von heute Morgen.
Mit diesen Mengen und Rohstoffen, die wir als Fixstoffe annehmen, habe ich eine relativ dicke Emulsion erhalten. Entscheidend waren offensichtlich das zugefügte Bentonit und Xanthan, die der Emulsion ein recht stabiles Gerüst geben.

Fixe Rohstoffe von Maxelli
Gesamtmenge: 5,5%

2 g Cetearyl Alkohol
1,5 g Bienenwachs
1 g Lysolecithin
1 g Avocadin

Fixe Rohstoffe von Alraune
Gesamtmenge: 7 - 9,5%

2, 0 % Lysolecitin
2, 0 % - 4, 0 % Lanolin
1,5 % Bienenwachs
1,0 % Rosenwachs
0, 5 % - 1, 0 % Ceteary Alkohol
1,0 - 2,0 % Unverseifbares von Shea oder Avocado

das Entscheidende sind wirklich die Dosierungen und ihre Abhängigkeiten voneinander. Mikael, du hast ja auch schon ein schönes Rezept.


Fixe Rohstoffe von Mikael
6,1%

1, 5 g Lysolecithin 3 %
0,5 g Avocadin 1 %
0,5 g Lanolin 1 %
0,2 g Cetylalkohol
0,5g Bienenwachs 1 %

Fixe Rohstoffe von GreenEye
6,5 %

2 Cetearyl Alkohol
1,5 Lanolin
1 Beerenwachs
1 Calendulaöl
1 Lysolecithin

Fixe Rohstoffe von Martina
7,5%

3 % Lysolecithin
2 % Avocadin
2 % Cetearylalkohol
0,5 % Bienenwachs hell

#36 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von GreenEye 09.03.2017 13:37

Ihr seid ja schon fleissig! Ich habe jetzt immerhin mal mein Rezept zusammengestellt :)

Für den ersten Test will ich keine Wirkstoffe verwenden, um die es mir schade wäre, sollte die Lotion nur auf dem Körper oder schlimmstenfalls im Badewasser landen. Dafür habe ich mich relativ nah an maxellis Rezept gehalten. Morgen nachmittag komme ich dann hoffentlich zum Rühren:

Fettphase 25%

11 Traubenkernöl
3,5 Aprikosenkernöl
3 Mandelöl
2 Cetearyl Alkohol
1 Beerenwachs
1 Calendulaöl
1,5 Lanolin
1 Lysolecithin
1 Sheabutter

Wasserpase 75%

63,5 Wasser oder Hydrolat oder eine Mischung...
11 Ethanol (ich mag die kühlende Wirkung auf dem Körper, fürs Gesicht würde ich Geogard nehmen)
0,2 Xaanthan
0,3 ÄÖ

Ich bin gespannt auf die Konsistenz und darauf, wie die Creme einzieht.

#37 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von maxelli 09.03.2017 17:27

GreenEye, du hast Traubenkernöl als Ersatz für Sesamöl genommen.
Ich denke, das oxidiert im Vergleich zum Sesamöl wesentlich rascher, auch wenn beide einen hohen Anteil an Linolsäure haben, ist Sesamöl stabiler.
Ich war ja eher skeptisch mit Sesamöl, aber dann habe ich gelesen, dass es trotz hohem Linolsäureanteil nicht so schnell ranzig wird.

#38 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von Lavendula 09.03.2017 17:55

Zitat von maxelli im Beitrag #37
GreenEye, du hast Traubenkernöl als Ersatz für Sesamöl genommen.
Ich denke, das oxidiert im Vergleich zum Sesamöl wesentlich rascher, auch wenn beide einen hohen Anteil an Linolsäure haben, ist Sesamöl stabiler.
Ich war ja eher skeptisch mit Sesamöl, aber dann habe ich gelesen, dass es trotz hohem Linolsäureanteil nicht so schnell ranzig wird.


Das denke ich auch!
-außerdem sehe ich den wässrigen Auszug aus Eibischwurzel sehr kritisch, die Gefahr das die Creme vorschnell verdirbt, ist sehr hoch.

#39 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von maxelli 09.03.2017 18:01

Danke für den Hinweis, Lavendula.


Mit dem wässrigen Auszug ist eine 70% ige Tinktur gemeint. Hauschka spricht nur von Pflanzenauszug und so habe ich für mich in wässrige und ölige Pflanzenauszüge unterschieden.

Reine Wasseraufgüsse wie z.B. Tee haben wir schon lange aus unseren Rezepten verbannt. Auch der BK bleibt nicht stehen und hat seit seiner Gründung viele alte "Glaubenssätze" hinterfragt.
Deshalb nehmen wir Teeaufgüsse nur für Gesichtsmasken, spezielle Kräuteraufgüsse fürs Bad etc.
Also nur für Kosmetik, welche sofort verbraucht wird.

#40 RE: Fr�ühligsprojekt - Gesichtsfluid von martina 09.03.2017 18:30

Hallo,
darf man noch mitmachen?
Oder über die " Schulter gucken" ?
Neues probiere ich immer gerne aus.
Rühren würde ich es erst zum Wochenende.

#41 RE: Fr���ühligsprojekt - Gesichtsfluid von maxelli 09.03.2017 18:59

Jederzeit gerne, Martina.

Ich habe keine zeitliche Begrenzung vorgesehen und auch keine besonderen Verpflichtungen.
Mal sehen , wie sich das ganze ohne viel Vorgaben weiterentwickelt.

Wer da ist, ist da.

#42 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von Lavendula 09.03.2017 19:09

Zitat von maxelli im Beitrag #39
Danke für den Hinweis, Lavendula.
.............Reine Wasseraufgüsse wie z.B. Tee haben wir schon lange aus unseren Rezepten verbannt. Auch der BK bleibt nicht stehen und hat seit seiner Gründung viele alte "Glaubenssätze" hinterfragt.
Deshalb nehmen wir Teeaufgüsse nur für Gesichtsmasken, spezielle Kräuteraufgüsse fürs Bad etc.
Also nur für Kosmetik, die sofort verbraucht wird.


Danke - für die Aufklärung, das habe ich falsch verstanden (wollte bestimmt auch nicht unterstellen das der BK stehen geblieben ist, im Gegenteil ich empfinde es hier sehr freundlich und kompetent)

und verfolge das Projekt gespannt.

#43 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von GreenEye 09.03.2017 19:51

Danke für den Hinweis wegen des Traubenkernöls, Maxelli. Ich dachte, die beiden Öle geben sich nicht viel.

Da ich zum Testen nur 50g rühren werde, bleibe ich vorerst beim Traubenkernöl, da vorhanden. Falls sich herausstellt, dass ich später größere Mengen rühre, kaufe ich Sesamöl. Zum Kochen mag ich es nicht, und für Cremes habe ich es bisher kaum verwendet.

#44 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von maxelli 09.03.2017 20:40

Lavendula, du machst das genau richtig und ich bin dankbar, wenn man mich auf Unklarheiten aufmerksam macht.

GreenEye, das Sesamöl habe ich bisher auch nicht in Cremes verwendet. . Ich kenne es hauptsächlich als Massageöl .
Die kleine Menge hast du schnell verbraucht und verwendest sie halt nur abends.

#45 RE: Frühligsprojekt - Gesichtsfluid von Lyssina 09.03.2017 21:37

Ich muss mal fragen - Ihr schreibt hier vom "Unverseifbaren von...." Wie kann man das trennen? Oder anders gefragt, wenn ich Sheabutter im Rezept nutzen will, wie kann ich die Sheabutter in den verseifbaren und den unverseifbaren Teil trennen?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen