#1 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von Spitzmaus 05.12.2016 15:40

Hallo
Nach dem ausführlichem erproben der Rathaniawurzel möchte ich hier meine Ergebnisse kundtun.

Zuerst etwas zur Wurzel selber.
Sie kommt aus den Anden Boliviens und aus Peru.
Sie hat eine zusammenziehende und Gerbende Wirkung.
Sie wird bei Zahnfleischentzündungen und Aphthen angewendet und wie ich feststellen konnte auch bei belegter Zunge.

Wie habe ich sie verarbeitet?
Mit in einer selbstgemachten Zahnpasta als Tinktur oder mit Wasser aufgekocht als Tee zum gurgeln.

Mein Feedback:
Sie wirkt hervorragend. Im Mund zumindest die Tinktur zieht alles zusammen und man kann dann die Beläge einfach ausspucken. Selbst bei belegter Zunge ist der Belag schnell weg. Ich bin begeistert.

Nachteile:
Färbt bei hoher Konzentration das Waschbecken leicht braun. Das lässt sich aber schnell wieder entfernen.

Somit finde ich sie besser als handelsübliche Mundspülungen und billiger sowieso da sehr ergibig.

Gruß
Spitzmaus10

#2 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von Alraune 05.12.2016 23:55

Das einfärben des Waschbeckens hat man aber auch z.B. bei Propolis- und Tormentilltinktur. Wenn man gleich hinterher wischt ist das aber kein Problem. Mir hilft die Ratanhiawurzel auch. Ich verwende sie im Wechsel mit den bereits genannten und mit Myrrhetinktur. Von Weleda gibt es auch eine sehr gute Zahncreme mit der war ich auch immer zufrieden habe mich dann aber wegen des Preises zum selbermachen in vereinfachter Form entschieden.

LG
Alraune

#3 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von kleopatra 17.03.2017 15:38

Das hört sich sehr gut an. Im Moment nutze ich selbstgemachte Blutwurztinktur. Das werde ich wohl auch mal ausprobieren, da ich gerade eine Parodontose Prophylaxe hatte, wäre das doch was.

#4 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von Spitzmaus 17.03.2017 17:10

Lass und wissen wie du das beurteilst?

#5 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von kleopatra 18.03.2017 15:04

Mach ich doch glatt. Sag mal, wo bekomme ich die Ratanhiawurzel?? Bei Dragonspice und Ebay bin ich nicht fündig geworden.

#6 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von goldfisch 18.03.2017 15:26

Zitat von kleopatra im Beitrag #5
Mach ich doch glatt. Sag mal, wo bekomme ich die Ratanhiawurzel?? Bei Dragonspice und Ebay bin ich nicht fündig geworden.


Ich habe es in der Apotheke gekauft.

#7 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von Spitzmaus 19.03.2017 17:03

Hallo Goldfisch
Oh doch. Gibt's auch bei eBay. Für ca. 5-10 Euro auf 100g
Einfach bei Google eingeben und aud Shopping klicken.
Oder bei Amazon oder auch Naturix.

#8 RE: Rathaniawurzel und Zahnfleischentzündungen von goldfisch 19.03.2017 17:19

Zitat von Spitzmaus im Beitrag #7
Hallo Goldfisch
Oh doch. Gibt's auch bei eBay. Für ca. 5-10 Euro auf 100g
Einfach bei Google eingeben und aud Shopping klicken.
Oder bei Amazon oder auch Naturix.


Ja ich weiß aber ich wollte eine fertige Tinktur.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz