Seite 5 von 16
#61 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Alraune 09.05.2016 08:37

Ohrkatzerl, Du wolltest doch eine Sprühlotion mit Lecithin entwickeln, mit Weingeist als Konservierer sollte das doch klappen und der Alk hilft auch dass es schneller einzieht.

LG
Alraune

#62 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von GreenEye 09.05.2016 09:56

Also, meine Lotion wäre perfekt gewesen zum Sprühen. Total flüssig.

#63 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Alraune 09.05.2016 15:21

Wie schnell zieht sie ein? Sie sollte pflegen, aber trotzdem relativ schnell einziehen und darf nicht kleben. Kann man das mit diesem Lecithin hinbekommen?

LG
Alraune

#64 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von GreenEye 09.05.2016 16:05

Also, ich habe die Lotion nur einmal an meinen Armen getestet und dann weitergegeben.
Ich denke, für normale Haut ist die Pflege ordentlich. Mir ist am Einziehverhalten nichts besonderes aufgefallen, also zog sie vermutlich schnell ein, ohne zu kleben. Das wäre mir sonst mit Sicherheit in Erinnerung geblieben.

#65 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Wildecat 09.05.2016 17:06

Meine Lotion klebt ebenfalls nicht und zieht direkt ein. Allerdings glänzt sie, was man ja mit ein wenig Bolus Alba in den Griff bekommen sollte. Mir persönlich ist sie aber nicht gehaltvoll genug. Ich mag es, wenn ich mich nach Stunden noch gecremt fühle.

Das kann aber ja auch durch die Wahl der Öle und Buttern geändert werden und muss nicht am Lecithin liegen. Vielleicht hat ja jemand diesbezüglich Vorschläge. ICh hatte mich ja an das Rezept von WeristKerstin gehalten.

Stabil ist die Lotion auch heute noch zu meiner Verwunderung.

#66 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von maxelli 09.05.2016 21:11

Wildecat, wenn du die Creme mit Vorermulsion rührst, dann bleibt sie im Normalfall stabil.

Ohne kann auch funktionieren , aber meistens trennt sie sich und wird Plörre.

Ich habe nach dem fast identischen Rezept von Kerstin eine W/O gerührt. Diese ist sehr gehaltvoll.


Wer hat denn nun versucht, das Lecithin in Öl zu lösen ?

#67 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Ohrkatzerl 09.05.2016 22:00

Hallo Maxelli.

Ich habe morgen Nachmittag vor das Lecithin in Öl zu lösen.

Melde mich dann im Anschluß.

Soll ich nur das Lecithin in Öl lösen und sonst nichts damit machen?

Oder ist es für mich sinnvoller erstmal eure ersten Tests nachzuarbeiten?

Wenn ich ein paar Erfahrungen mit Reinlecithin gesammelt habe, würde ich gerne eine Sprühlotion damit rühren.

Das die Emulsion mit Weingeist flüssiger wurde fand ich sehr interessant und könnte für meine Spezial-Sprülotion geeignet sein. Diese Emulsion soll zur Narbenpflege genutzt werden, muss schnell einziehen und darf nicht lange aufliegen. Ob sie glänzt oder nicht spielt hierbei überhaupt keine Rolle.

Maxelli...soll ich mit der Ölversion anfangen oder mit euren ersten Tests?

LIebe Grüße
Ohrkatzerl

#68 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von 09.05.2016 22:14

So, bin nach dem langen Wochenende auch wieder an Bord.

Meine Lotion hat nochmals etwas nachgedickt, ist aber immer noch flüssig genug, um sie aus der Flasche zu quetschen.
Leider ist meine ziemlich gelblich geworden, was aber an dem Mimosenwachs liegen kann, denn das war recht grüngrau.
So ganz homogen ist die Chose nicht.

So bald ich Zeit und Muse habe, werde ich mal morgens das Lecithin in Öl ansetzen und abends dann rühren. Eventuell mache ich dann sogar das identische Rezept, um einen direkten Vergleich zu haben. Einmal Lecithin in Wasser und einmal in Öl.

#69 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von maxelli 09.05.2016 22:22

Liebes Ohrkatzerl,
du machst es einfach so, wie es dir am besten passt.
Ich würde jetzt mal die 3 g Lecithin in 10 g erwärmtem Olivenöl bis max. 75 Grad C erwärmen, zur Seite stellen und abwarten. Nach einer Stunde nachschauen.
In der Zwischenzeit kannst du mit einer O/W Emulsion zum Sprühen beginnen. Hast du ein Rezept dafür?

Willkommen zurück.
Nervding, was meinst du mit "nicht ganz homogen"?
Hat sich die Emulsion getrennt?
Wenn du beim Rühren zu schnell warst mit der Öl und vor allem mit der Wasserzugabe, kann es leicht sein, dass sich die Emulsion trennt.

#70 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von 09.05.2016 22:34

Nein trennen kann man nicht sagen..... muss mir das mal bei Tageslicht mit Lupe genauer anschauen. Getrennte Phasen habe ich bisher nicht.

Es sieht aus, als ob die Lotion winzige Fettaugen hätte

#71 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Wildecat 10.05.2016 06:08

Zitat von maxelli
Wildecat, wenn du die Creme mit Vorermulsion rührst, dann bleibt sie im Normalfall stabil.

Ohne kann auch funktionieren , aber meistens trennt sie sich und wird Plörre.

Ich habe nach dem fast identischen Rezept von Kerstin eine W/O gerührt. Diese ist sehr gehaltvoll.


Wer hat denn nun versucht, das Lecithin in Öl zu lösen ?



Ne, es ist keine Plörre und alles ganz stabil. Ich störe mich nur am Hautgefühl. Der sonst so angenehme Film auf der Haut fehlt mit.

Leider ist mein Urlaub zu Ende und meine Freizeit dadurch auf minimal reduziert. Sobald ich es schaffe, werde ich das gleiche Rezept mal mit in Öl gelöstem Lecithin probieren. Auf den Unterschied bin ich gespannt. Vielleicht ist das Ergebnis eher nach meinem "Geschmack".

LG Wildecat

#72 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Alraune 10.05.2016 08:04

Ohrkatzerl, teste am besten beides, wie maxelli schreibt, dann kannst Du auch direkt vergelichen, was für Deine Zwecke in Frage kommt. Meine O/W steht noch aus, mein Hundi braucht drinend seine Reinigungsmilch fürs Ohr.

LG
Alraune

#73 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von maxelli 10.05.2016 08:18

Für Hundis Ohrwatscheln wäre ein Spray schön.


Wildecat und nervding, das ist ja schon mal gut, wenn ihr keine Plörre produziert habt.


Meinst du es ist Fett, was da oben rumschwimmt?

#74 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von GreenEye 10.05.2016 10:07

Das mit den scheinbaren Fettaugen hatte ich auch schon mal in einer Creme mit Lecithin. Da hatte ich Fluidlecithin verwendet. Ich weiß leider nicht mehr, nach welchem Rezept ich damals gerührt habe.

#75 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Ohrkatzerl 10.05.2016 17:05

Hallo Zusammen.

So, bin gerade rein.
Werde jetzt zuerst die 3g Reinlecithin in 10g Olivenöl ansetzen.

Welches Rezept sollte ich dann zusätzlich rühren? Das 1. von Maxelli mit Weingeist?
Das könnte ich doch prima in der Wartezeit von einer Stunde testen.

Ich bin gespannt ob sich ein anderes Hautgefühl einstellt.

Bis später...

Liebe Grüße
Ohrkatzerl

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen