Seite 1 von 16
#1 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von maxelli 30.04.2016 08:36

gelöst in Wasser, Öl oder Alkoholen.

Dieses Thema sollte erst im Workshop stehen, aber da gerade Anfänger an einfachen Rezepten interessiert sind , werde ich hier schreiben, damit auch sie am Projekt teilnehmen können.

Worum es geht?

Wie der Titel schon verrät. Es geht um Reinlecithin , genauer um das Reinlecithingranulat, welches man z.B. im dm sehr günstig kaufen kann. Dieses Reinlecithin eignet sich als wirkungsvoller Emulgator sowohl im Kosmetik- als auch im Lebensmittelbereich. Das Ausgangsprodukt für Reinlecithin sind extrahierte Samen von Soja, Raps oder auch Sonnenblumen.

Seine Vorteile:


Leicht erhältlich, multifunktional, preiswert. Ich verwende ihn in einer Gesichtsreinigung, Bademilch, Duschmilch, Nachtcreme und Heilcreme
Sollte er als Emulgator nicht gefallen, kann man ihn einfach in der Küche weiter verwenden. Interessant als Backzutat, oder auch als Eierersatz in einem Eierlikör.

Falls ich Interesse geweckt habe, freue ich mich über eure Meinung zu diesem neuen Projekt.

#2 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von hibiskus 30.04.2016 10:48

hallo maxelli, ich mag reinlecithin total gern. es hatte die liebe selea damals empfohlen zur beruhigung meiner gesichtshaut und ich bin ganz begeistert von der verträglichkeit und dem hautgefühl. ich rühre mir öfter ein feuchtigkeitspendendes gel damit, mit etwas öl drin. ich vermenge das lecithin immer mit ein wenig wasser und lass es geduldig stehen. und das schöne daran ist, daß man nichts erhitzen muß und auch kein elektrisches rührgerät braucht. ich nehm da immer meinen minikleinen schneebesen. die zutaten füge ich immer nach lust und laune dazu.

#3 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von 30.04.2016 11:03

Einfach ist immer gut.
Wenn hier ein paar Erfahrungen, Rezepte, Ideen für alle zugänglich zusammenkommen, dann finde ich das prima.

Danke für die Initiative maxelli

#4 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Mathew 30.04.2016 14:09

Maxelli, ich finde das Thema sehr interessant. Bei Olionatura gibt es zu Reinlecithin einen sehr informativen Artikel. Wenn ich das richtig sehe, kann man statt des Granulats auch das Pulver verwenden. Im Web habe ich auch einige Rezepte gefunden.

#5 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von Alraune 30.04.2016 15:10

Wie immer eine tolle Idee von unserer lieben maxelli. Ich habe bisher noch nicht so viel mit diesem Granulat gearbeitet. Von daher kann ich nicht allzuviel beitragen. Ich verwende ihn meist eher als zusätzlichen Pflege- oder Hilfsstoff, weniger als einzigen Emulgator.
Hier sind ja schon einige die mehr Erfahrung mit diesem Emulgator gesammelt haben. Wer also einfache, anfängertaugliche Creationen hat immer her damit.

LG
Alraune

#6 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von GreenEye 30.04.2016 15:23

Super Idee, maxelli!

Bisher zufrieden war ich mit Reinlecithin in einer Salbe, hat gut funktioniert.
Ausprobieren würde ich gern Dusch- oder Badezusatz oder auch Gesichtsreinigung.
In meiner Tagescreme habe ich "meinen" Emulgator gefunden, den will ich vorerst nicht ersetzen.

#7 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von maxelli 30.04.2016 17:32

Die ersten Reaktionen zeigen mir schon mal Bedarf an solchen einfachen Rezepten.
Danke für euer Interesse.
Hibiskus, die Lecithinemulsionen bei denen das Reinlecithin in Wasser gelöst wird, ergibt O/W Emulsionen und wie du schon schreibst, es muss absolut nichts erhitzt werden (Ausnahme:Schmelzfette) . Das macht diesen Emulgator auch weil er so preiswert ist, für viele interessant.
Hast du auch schon mal eine W/O Creme gerührt ? Bei dieser Version wird das Reinlecithin in heißem Öl gelöst. Die Herstellung ist etwas anspruchsvoller, aber wenn man es richtig macht, ergibt es eine schöne dicke Emulsion und keine Plörre , ähnlich wie eine Lanolincreme. Das ist eigentlich meine Lieblingsemulsion weil man damit sehr viel Wasser unterbringen kann, obwohl es eine W/O Emulsion ist.

Nervding, ich hoffe du rührst mit. Du kannst bestimmt einige Erfahrungen dazu beitragen.
Und Alraune, du wirst das auch noch hinbekommen, In Kombination mit anderen Emulgatoren ist dieses unhydrierte Lecithin auch sehr interessant.

Ja mathew auf dieser Seite wird das Reinlecithin gut erklärt. Ob Pulver oder Granulat, beides ist Reinlecithin.
Hinsichtlich des Reingehaltes an Phosphatidylcholin unterscheidet man auch noch unterschiedliche Reinlecithine.
Im Netz gibt es eine ganze Menge an Information über Reinlecithin únd wenn ihr interessante Neuigkeiten findet, dann können wir das gern sammeln und sichten.

Green Eye, ich verwende den Emulgator weder in Tagescreme noch in einem Sonnenschutz.

#8 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von 30.04.2016 18:57

Zitat von maxelli
......
Nervding, ich hoffe du rührst mit. Du kannst bestimmt einige Erfahrungen dazu beitragen. ....



Danke für die Blumen, aber soweit ist es da bei mir nicht her damit
Mit Reinlecithin habe ich bisher noch gar nichts gemacht.
Aber so eine Duschmilch oder Gesichtsreinigung wäre schon ganz schön.

#9 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von jo 30.04.2016 19:09

Wenn ich mich recht erinnere, hatten wir doch schon mal einen Reinlecithinthread....,oder???? Ich finde ihn nicht mehr!

#10 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von 30.04.2016 19:18

Meinst Du den jo?

#11 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von jo 30.04.2016 19:23

Ja, den meinte ich, fand ihn aber über die Suche nicht. DANKE!

#12 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von maxelli 30.04.2016 19:35

Da hast du recht Jo, ich werde den Titel ändern, weil ich etwas anderes beabsichtige.

Mir geht es hier nicht um die Sammlung von Rezepten mit Reinlecithin sondern um die Herstellung der verschiedenen Emulsionen und ganz wichtig, in Form eines Workshops. Wie ich oben schon erläutert habe, soll dieser Thread für alle offen sein und deshalb steht er hier unter "Hautpflege herstellen: Cremes, Lotionen, Gele, Deos usw.

Wollen wir das jetzt ganz förmlich machen und eine Liste aufstellen, wer mitmacht oder lassen wir das als offenen Workshop laufen ? Das heißt, jeder kann einsteigen, wann er will.

Das erste Rezept eignet sich als Gesichtreinigung oder auch als Gesichtslotion. Ich habe bewusst einfache Zutaten genommen, die fast jeder schon zu Hause hat. Mit dem Basisrezept kann jeder auf seine jeweiligen Vorräte und Hautsituation anpassen. Sei es in Form der Ölauswahl oder Wirkstoffe.

Emulgator: Reinlectihingranulat von dm
Wässrige Phase: destilliertes Wasser
Fettphase: Gängige Haushaltsöle
Konservierung: Wodka
Wirkstoffe: Honig und Vanilleextrakt.
Rührgerät: Minimixer, Pürierstab, Haushaltsmixer
Tassen und Löffel
Waage oder Messlöffel


REZEPT 1
für 100 g Emulsion. Die Zahlenwerte sind gleichzeitig auch die Prozentzahlen.


Phase 1
3.00 g Wasser
3.00 g Reinlecithingranulat

Phase 2
19.00 g Olivenöl (trockene Haut) Distelöl (fettige Haut) Mischung aus beiden für normale Haut

Phase 3
45.00 g Wasser

Phase 4
27.60 g Wodka (40%)
0,4 g Guarkernmehl (Messerspitze)
2.00 g Honig
3 Tropfen Vanilleextrakt oder etwas Mandelölaroma



HERSTELLUNG

- Verarbeitung bei Raumtemperatur -

Phase 1: Das Lecithin mit dem Wasser verrühren und nach 10 Minuten Quellzeit gut emulgieren.
Phase 2: Das Öl in kleinen Dosen hochtourig in die Voremulsion einrühren.
Phase 3 und Phase 4 in kleinen Schritten in die Öl-Lecithin-Wasser-Mischung einrühren und emulgieren. Erst wieder Wasser dazu geben, wenn das vorherige sich mit den Fetten verbunden hat.-

Die einzelnen Schritte sollten genau so erfolgen, denn nur dann bleibt die Emulsion stabil. Das ist nicht meine Erfindung, Diese Herstellungsart habe ich einem pma.de/DPMAregister/pat/PatSchrifteneinsicht?docId=DE2928040A1" target="_blank">Patent entnommen und für mich entsprechend angepasst.

Und hier dann gleich ein Rezept für eine feste Reinlecithincreme.

Ringelblumenhandcreme
Bei diese O/W Emulsion wird das Reinlecithingranulat auch wieder in einer wässrigen Phase gelöst, Es wird aber warm gearbeitet, da wir Fette im Rezept haben, die noch aufgeschmolzen werden müssen.


REZEPT 2

-warme Verarbeitung -
für 100 g Creme
mit einer Fettphase von 25%

Inhaltsstoffe
65.00 g Rosenwasser
14.00 g Ringelblumenöl auf Olivenölbasis
5.00 g Kakaobutter
3.00 g Bienenwachs
3.00 g Reinlectihingranulat


Phase 1
3.00 g Reinlecithingranulat
3.00g Rosenwasser


Phase 2
14.00 g Ringelblumenöl auf Olivenölbasis
5.00 g Kakaobutter
3.00 g Bienenwachs

Phase 3
62.00 g Rosenwasser


Phase 4

10.00 gWeingeist (96%ig)
ätherische Öle nach Wahl (Zitrone, Lavendel)

HERSTELLUNG

Phase 1: Das Lecithin mit dem Wasser verrühren und nach 10 Minuten Quellzeit gut emulgieren.
Phase 2: Die Fette bei 75 Grad C schmelzen und in kleinen Dosen hochtourig in die warme Voremulsion einrühren.
bis eine richtig dicke Emulsion entsteht.
Phase 3: Das 75 Grad C warme Wasser in kleinen Schritten in die Öl-Lecithin-Wasser-Mischung einrühren und emulgieren. Das Wasser muss immer ganz gebunden sein, bevor das nächste dazu gegeben wird.
Phase 4: Den Weingeist und die ätherischen Öl in die handwarme Emulsion geben und ebenfalls in kleinen Schritten hochtourig emulgieren.

#13 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von GreenEye 30.04.2016 20:12

Zitat von maxelli

Wollen wir das jetzt ganz förmlich machen und eine Liste aufstellen, wer mitmacht oder lassen wir das als offenen Workshop laufen ? Das heißt, jeder kann einsteigen, wann er will.




Wenn es Dir nicht zu unverbindlich ist, fände ich offen gut. Ich z.B. interessiere mich für Gesichtsreinigung und Dusch- bzw Badezeug, aber in dem Fall nicht so sehr für Gesichtscremes. Außerdem kann ich unter der Woche selten in Ruhe rühren (mitlesen geht immer irgendwie) und am Wochenende kommt es auch drauf an, wie lange ich die Küche für mich allein habe...

#14 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von maxelli 30.04.2016 20:31

Ja, natürlich GreenEye, das ist mir recht.

#15 RE: Workshop:Herstellung einfacher Cremerezepte mit Reinlecithin von salamander 30.04.2016 21:25

Reinlecithin habe ich noch nie verwendet.
Maxelli, du hast geschrieben, dass du es in einer Tagescreme nicht verwendest. Aus welchem Grund?
Könnte man denn damit eine Tagescreme rühren?

LG salamander

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz