Seite 33 von 33
#481 RE: Der Deo Workshop von maxelli 05.08.2018 06:40

Nein, nicht unbedingt, weil Natron bei mir ausreicht. Bin aber aber auch keine extreme Schwitzerin.
In Notfällen reicht mir auch Natron pur mit Wasser.

#482 RE: Der Deo Workshop von GreenEye 06.08.2018 18:09

Tja, das würde mir leider nicht reichen :( aber ohne spezielle ätherische Öle geht es auch gut, was mir eh besser gefällt, weil man ja nie so genau weiß, wie sich so ein Duft entwickelt. Ich hatte einmal das Salbei-Deo von Weleda (meine Kollegin schwört darauf) und fand es ganz grässlich an mir.

Ich habe mit jetzt mal endlich die Mühe gemacht, mein Teelöffel-Rezept vom Natron-Deo so gut es geht in Prozente umzurechnen. Dann das beste aus diesem mit dem besten aus Deinem Rezept verschmolzen und folgendes Test-Deo gerührt:

in%
20 Dextrin
30 Natron
5 Bentonit
30 Kokosöl
15 Mangobutter
dazu etwas PÖ Nivonia

Die Pulver habe ich diesmal nicht im Blendia-Untersatz gemahlen, sondern in diesem kleinen Grinder von alexmo. So ist es besser, aber ich glaube fast, ich sollte mir jetzt doch mal eine Kaffeemühle zulegen.
Beim Auftragen habe ich immer noch kleine Krümelchen, die sich aber durch Reiben fast ganz auflösen.
Der Test steht noch aus...

#483 RE: Der Deo Workshop von maxelli 07.08.2018 11:59

Das hört sich schon mal sehr gut an, Marlene.

Nur mit dem PÖ Duft Nivonia ist meine Nase gar nicht einverstanden, obwohl ich den Niveaduft sehr liebe. Auf meiner Haut riecht Nivonia nicht im geringsten nach Nivea. Niveaduft habe ich früher mal nachgebaut. Ich habe jetzt die ganze Formel vergessen. Aber die teuren ätherischen Öle wie Iriswurzel und Rose sind darin enthalten. Ein günstiger Nachbau geht auch notfalls mit Veilchenduft und Rosengeranie.

Eine gute Kaffemühle ist dem Grinder eindeutig überlegen. Ich habe eine unter 20 Euro und die mahlt sehr fein und auch relativ kleine Mengen.

#484 RE: Der Deo Workshop von GreenEye 07.08.2018 13:07

Nivonia in Kombination mit Kokosöl findet meine Haut gut. Und der Duft verfliegt zwar nach ein paar Stunden, verändert sich aber nicht.

Ich bin so unentschlossen, welche Kaffeemühle ich mir kaufen soll. Seit einem Jahr steht sie auf meinem Wunschzettel und sie kostet ja nicht viel Aber die Entscheidung ist gar nicht so einfach...

#485 RE: Der Deo Workshop von maxelli 07.08.2018 15:30

Ich besitze eine uralte Elta, die es nicht mehr im Handel gibt. Mich stört nur, dass der Behälter zum Reinigen nicht abnehmbar ist.
Schau dir mal die Cloer 7580 Elektrische Kaffeemühle/200 W an.

#486 RE: Der Deo Workshop von maxelli 07.08.2018 15:31

Ich besitze eine uralte Elta, die es nicht mehr im Handel gibt. Mich stört nur, dass der Behälter zum Reinigen nicht abnehmbar ist. Bei pulvrigen Rohstoffen ist das jedoch nicht so schlimm.
Schau dir mal die Cloer 7580 Elektrische Kaffeemühle/200 W an.

#487 RE: Der Deo Workshop von 07.08.2018 18:45

Bosch MKM6003 Schlagmesser-Kaffeemühle schwarz

Wie schon vor Monaten in einem anderen Beitrag erwähnt,
hatte ich diese Kaffeemühle bestellt.
Sie ist für die Pigmente bestens geeignet, GreenEye.
Kann sie wirklich empfehlen.

Gruß Fenja

#488 RE: Der Deo Workshop von 07.08.2018 19:08

Nochmals für das Betonit, maxelli.

Das Deo habe ich mit kleiner Änderung heute Vormittag gerührt.
Die Mengenangaben habe ich beibehalten. Anstelle von Dextrin ist kosmetische
Maisstärke drin, und damit das Deo bei den hohen Aussentemperaturen
im Bad nicht "Beine" kriegt, habe ich 1g weisses Bienenwachs hinzugefügt.
Das war eine gute Idee, wie die Praxis heute gezeigt hat.
Das Auftrageverhalten ist angenehm. Natrondeos wirken bei mir immer.
Die Farbe stört mich nicht und dass Deo hat keinen unangenehmen Eigengeruch.
Rosengeranie und Lavendel habe ich als Duft gewählt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß Fenja

#489 RE: Der Deo Workshop von maxelli 07.08.2018 23:03

Ein Prozent Bienenwachs ist eine gute Idee. Die Konsistenz ist genau richtig. Es wird vermutlich noch etwas nachdicken.

#490 RE: Der Deo Workshop von GreenEye 08.08.2018 08:41

Den Thread habe ich erst vor ein paar Tagen nochmal durchgelesen, fenja.
Ich war mir nur nicht sicher, ob man Pulver in solchen Mühlen mit Messer wirklich richtig fein mahlen kann. Bei den Pigmenten geht es ja eher um das homogene Vermischen.
Aber wenn das auch gut klappt, vertraue ich auf Deine Empfehlung :)

#491 RE: Der Deo Workshop von 13.08.2018 13:09

Zitat von maxelli im Beitrag #489
Ein Prozent Bienenwachs ist eine gute Idee. Die Konsistenz ist genau richtig. Es wird vermutlich noch etwas nachdicken.


Na klar, das Deo ist von der Konsistenz her fester geworden, maxelli.
Bei gemässigten Aussentemperaturen würde ich beim nächsten Mal
auf die Zugabe von Wachs verzichten.

Gruß Fenja

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen