Seite 1 von 2
#1 RE: Projekt: Hygel von selea 16.08.2015 09:35

So, hier mal den thread für die hygele. Wir können hier ja mal eine sammlung erstellen und ein möglichst *perfektes* hygelrezept erarbeiten.

mein 1.hygelrezept:

2 coffein
2 ectoin
3 glycerin
3 niacin

1msp allantoin
1msp hyaloronsäure HT

0,2 ms
0,8 nl
1 ecokons (rokonsal geht nicht, weil keine fph)

10 melissengeist
add 100 hydrolat
duft nach wahl, ich habe keinen duft, weil ich den geruch vom melissengeist ganz nett finde.

Die weiteren rezepte muß ich zusammen suchen. Ihr könnt aber vorher gerne eure erfahrungen und vorschläge hier einbringen.

Mein/euer ziel wäre es, ein hygel zu erarbeiten, welches die haut perfekt versorgt. Also so viel wie nötig, so wenig wie möglich.
Viel spaß beim tüffteln und testen.

#2 RE: Projekt: Hygel von hibiskus 16.08.2015 11:51

danke
coffein und alkohol ist nicht gut für meine bäckchen. da fiel mir auch ein, daß ich dein rezept ja doch schon kenne.
ich hab schon wieder urlaub und düse in kürze ans meer. daher muß ich das testen auf september verschieben.

#3 RE: Projekt: Hygel von selea 16.08.2015 15:01

Die zwei versionen, die ich diesen sommer benutzt habe:

1.version
100gr=100%
alle angaben in %

0,5 hyaloronsäure
2 lipo
2 ectoin
2 natural betain
2 panthenol
4 c-kons
10 melissengeist
2tr ms
8tr nl
add 100 rosengeranienhydrolat

2. version:
100gr=100%
alle angaben in %

0,5 hyaloronsäure
1 panthenol
2 natural betain
2 lipo
2 ectoin
2 niacin
2 glycerin
4 c-kons
10 lavendelextrakt
4tr ms
1tr nl
add 100 rosengeranienhydrolat und aloeveragel ca. 50:50

die beiden versionen unterscheiden sich in den wirkstoffen und ich bilde mir ein, dass die 2. besser, die haut glatter ist.....aber einen eid schwör ich da nicht darauf

#4 RE: Projekt: Hygel von maxelli 16.08.2015 17:52

Diese Rezept werde ich demnächst ausprobieren.

Pentavitin kenne ich nicht und muss erst bestellen.
Es ist der Nachbau von einem käuflichen Produkt, welches bei einem Hyalurongeltest ein sehr gutes Testurteil erhalten hat.
Beeindruckend sind die wenigen Wirkstoffe.
Die prozentualen Angaben der Wirkstoffe sind von mir. Die Konservierung nach Tabelle von NRF .

Rezept
100 g

3,00 g Pentavitin (Saccharide Isomerate]
1,00 g D -Panthenol
0,30 g drei verschiedene Sorten von Hyaluronsäure (hoch-mittel-niedrigmolekular)
0,14 g Kaliumsorbat
0,07 g Zitronensäure

Wasser ad 100 g

Das Rezept von meinem heutigen Hygel werde ich auch noch nachtragen.

Ja Selea, es ist sehr schwer zu beurteilen, was nun besser ist. Eine Verschlechterung , wie z.B. Pickel die kann man halt sofort sehen.
Bei Hyaluron hatte ich früher immer Schwierigkeiten, wenn ich meine Haut nicht sofort mit Ölen oder Creme versorgte.
Mittlerweile weiß ich damit umzugehen.

#5 RE: Projekt: Hygel von selea 16.08.2015 18:38

Pentavitin hab ich vor jahren von spinnrad gehabt. War am anfang sehr begeistert, aber dann bin ich doch wieder auf andere hydratisierer zurückgekommen, die mir besser zu sein scheinen.
Und mit der hya hatte ich früher auch sehr große probleme und nu klappts sehr gut. Allerdings hast du recht, man lernt damit umzugehen, dass ist der knackpunkt.

Dein rezept klingt interessant und ich bin gespannt, wie du damit klarkommst.

#6 RE: Projekt: Hygel von maxelli 17.08.2015 08:01

Und hier ist meine neueste Hyaluronkreation mit einem einem geschenkten Wirkstoff, den ich schon in einer Psoriasis- und Neurodermitiscreme mit Erfolg getestet habe.

Rezept
100 g

5.0 g Grüner Teextrakt auf Glycerinbasis (Befeuchter und Wirkstoff)
4,0 g Dermofeel 1380 (Konservierer)
2,0 g Vitamin A, C, E Fluid (Vitaminwirkstoff mit Lecithin)
0,3 g Hyaluronmischung mit hoch-mittel-niedrigem Hyaluron (Befeuchter und Schutz)
0,1 g CM Beta Glucan* (wasserlöslicher Wirkstoff- entzündungshemmend , hält die Feuchtigkeit )

mit meinem eigenen Tihany - Lavendelhydrolat auf 100 g auffüllen (wässrige Basis)
2 Tropfen Rosengeranienöl (aktivierend)

#7 RE: Projekt: Hygel von selea 17.08.2015 08:04

Sehr interessant, welches ölserumthread gibst du darüber?

#8 RE: Projekt: Hygel von maxelli 17.08.2015 08:06

Eine Ölmischung mit Granatapfelkernöl, welche ich mir in Ungarn besorgt habe.
Zusammensetzung müsste ich nachschauen.

#9 RE: Projekt: Hygel von selea 17.08.2015 08:16

Sind Wirkstoffe im ölserum? Kann ich das beta glucan durch bergamuls ersetzten?

#10 RE: Projekt: Hygel von Alraune 17.08.2015 08:28

Ne, Beta Glucan ist ein schweineteurer Wirkstoff den maxelli ausgegraben hat gegen Psoriasis und Neurodermitis und so.

Pentavitin hab ich auch noch ein wenig hier. Muss mal schauen, ob es noch ok ist. Ja, sagen wir mal so. Zuviel versprechen würde ich mir davon nicht. Ist halt ein Hydratisierer. Das müßte man in einer simplen rezeptur echt mal vergleichen einmal mit und einmal ohne den Wirkstoff.

LG
Alraune

#11 RE: Projekt: Hygel von selea 17.08.2015 08:37

Nun ich würde es ja auch nicht als 1:1 Ersatz sehen. Ich bin nicht bereit weitere teure Wirkstoffe zu kaufen aber in bergamuls ist er enthalten, also kommt es dem isolierten Wirkstoff am nächsten, oder?

#12 RE: Projekt: Hygel von maxelli 17.08.2015 09:21

Selea, das kannst du natürlich nehmen, aber ich glaube dieses CM Beta Glucan hat kleinere Moleküle und schafft es dadurch besser in die Haut zu kommen.

Auf diesen Wirkstoff bin ich durch die DMS®-Basiscreme High Classic Plus aufmerksam geworden .
INCI
Aqua, Olea Europaea Fruit Oil, Pentylene Glycol, Glycerin, Caprylic/Capric Triglyceride, Hydrogenated Lecithin, Butyrospermum Parkii Butter, Squalane, Xanthan Gum, Sodium Carboxymethyl Betaglucan, Ceramide 3


Die normale Creme besitzt diesen Wirkstoff nicht und die hat bei meiner Schuppenflechte auch nichts genutzt. Dafür aber die mit dem besagten Wirkstoff.
Ich bin schon eine ganz Zeit beschwerdefrei. Wobei sich bei mir die Psori nur an Daumen und Zeigefinger gezeigt hat.
Aber mein Bruder und meine Freundin, die wesentlich schlimmer befallen sind, gaben mir positive Rückmeldungen.
100 g Stoff kosten um die 900 Euro.

Dies relativiert sich allerdings durch die geringe Einsatzmenge. (0,02-0,1%)
Den Wirkstoff fand ich auch in hochwirksamen Augentropfen für Katzen.

Ich bin noch ganz am Anfang meiner Testphase und möchte hier jetzt nicht so sehr lobpreisen und falsche Hoffnungen wecken.
Schuppenflechte ist eine Hautkrankheit, die sich nicht nur äußerlich bekämpfen lässt.

#13 RE: Projekt: Hygel von selea 23.08.2015 10:14

Ich hab hier noch mal ein rezept, welches ich in meinen anfängen hergestellt habe, einfach aber wrkungsvoll.

Rezept:
100gr=100%
alle angaben in %

3 urea
5 glycerin
2 panthenol
0,5 hyaloron
0,2 guar
0,2 xanthan
oder 0,4 gelbildner nach wahl
10 extrakt nach wunsch
add 100 mit aqua dest oder hydrolat

#14 RE: Projekt: Hygel von selea 23.08.2015 10:17

Ich hab hier noch mal ein rezept, welches ich in meinen anfängen hergestellt habe, einfach aber wrkungsvoll.

Rezept:
100gr=100%
alle angaben in %

3 urea
5 glycerin
2 panthenol
0,5 hyaloron
0,2 guar
0,2 xanthan
oder 0,4 gelbildner nach wahl
15 extrakt nach wunsch
add 100 mit aqua dest oder hydrolat

Über die konservierung macht euch bitte selber gedanken, da ich nur 30gr herstelle, reichen mir die 15% extrakt. Ihr solltet aber bedenken, das der extrakt dann einen hohen alkoholgehalt haben sollte. Ansonsten nehmt noch ein konservierungsmittel dazu. Aber kein rokonsal das flockt, ohne öl, aus.

#15 RE: Projekt: Hygel von maxelli 24.08.2015 13:46

Ich habe so ein ähnliches Basisrezept mit Auswahlmöglichkeit, ebenfalls aus den Anfangszeiten meiner Rührtätigkeit.
Würde mich sehr freuen, wenn sich für die verschiedenen Hauttypen auch einige Rezepte finden würden.
Ich habe eine trockene, reife Haut und ich nehme Lavendelhydrolat und Eibischextrakt.
Schön, dass Selea immer wieder die alten Rezepte ausgräbt. Das ist eben interessant an diesem Forum. Es wird nichts vergessen.

Rezept für Hygel

20.0 g Pflanzenextrakt nach Hauttyp (70%ig)
4.0 g Urea
4.0 g Glycerin
0.5 g D-Panthenol
0 ,2 g Hyaluron (hochmolekular)
0,5 g Xanthan (transparent)

1.0 g Rokonsal™ BSB-N
p-H Wert auf 5.4 mit Milchsäure einstellen

ad 100 g Hydrolat nach Hauttyp

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen