Seite 3 von 6
#31 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von selea 18.04.2015 08:16

Laut aconita ohne.

#32 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von maxelli 18.04.2015 08:28

klick

Nun, dann stimmt die Aussage bei Wikipedia wohl nicht, oder?
Zumindest bestehen sie aus einem Teil Fettalkohol.

Zitatanfang:
"Fettalkohole finden sich in natürlichen Wachsen, gebunden als Carbonsäureester, z. B. in Wollwachs oder Walrat und werden oft Wachsalkohole genannt"Zitatende

Ich lasse mich aber gerne aufklären.

#33 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von selea 18.04.2015 09:06

Das bezog sich auf Lamé und emulsan, nicht auf die wachse, sorry war wohl irre fuehrend. Den wickieintrag kannte ich und wollte mich aber absichern.
In meiner neuen lippenpflege hab ich keine Wachs und seit ich sie benurtze sind die roten Ränder weg.

Fazit: keine wachse in dieser Testserie.

#34 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von 18.04.2015 11:35

Aaalso nochmal:

Der Begriff "Alkohol" bezieht sich chemisch auf einen freien OH-Rest - s. hier bei Wiki.

Der findet sich wirklich nur bei den Fettalkoholen im engeren Sinne (Cetylalkohl, Cetearylalkohol, Myristylalkohol usw.), s. hier.

Wachse sind Fettsäureester - je zwei Fettsäureenden mit Esterbindung aneinandergekoppelt (man sagt dann, Fettsäure und Fettalkohol verestert, da sich zwei "Säureteile" chemisch nicht ohne weiteres verbinden können, das geht nur, wenn vorher eine OH-Bindung da war) - s. hier. Da gibt es am Ende aber keine freie OH-Bindung mehr.

Auch Glyzerin ist übrigens ein Alkohohl - sogar mit 3 OH-Gruppen, s. hier. Wenn Glyzerin mit 3 Fettsäureketten verestert ist, entstehen Öle (chemisch Triglyzeride), s. hier. Auch hier: keine freie OH-Bindung mehr ...

Öle und Wachse werden dann gemeinsam als Lipide, also Fette, bezeichnet (Sheabutter z.B. besteht auch überwiegend aus Wachsen, Jojobaöl ist eh ein Wachs). Auch viele Konsistenzgeber sind Wachse (Cetylpalmitat, Myristylmyristate etc.)

Die klassischen Emulgatoren haben alle einen Fettsäureanteil und einen hydrophilen (wasserliebenden) Teil, damit sie zwischen Fett und Wasser vermitteln können. Freie OH-Gruppen finden sich da meist nicht (außer bei Glyzerylmonoestern - wie z.B. Glyzerylstearate in Lamecreme - da hat das Glyzerin noch 2 OH-Gruppen frei ...).

Also: Fettsäurereste (eigentlich Kohlenwasserstoffketten) sind tatsächlich überall dabei, ob mit oder ohne OH-Gruppe - die freie OH-Gruppe macht aber die Bezeichnung "Alkohol".

Außer in deutschen Selbstrührerforen habe ich übrigens noch nirgendwo gelesen, dass Fettalkohole schlimm sind oder grundsätzlich nicht vertragen werden (das bedeutet nicht, dass jeder jeden vertragen muss!) - im Allgemeinen werden sie als gute Emollients beschrieben. Natürlich kann man sie rauslassen, wenn man das Gefühl nicht mag oder lieber Fluids haben will.

Auch in Listen, wo die Komedogenität bestimmter Stoffe aufgelistet ist, sind Fettalkohole selten aufgeführt oder nur mit geringer Komedogenität- s. z.B. hier: die Fettalkohol haben alle eine Komedogenität von 2 auf einer Skala von 1-5 (5 ist am stärksten komedogen).

Damit Du Dich nicht wieder angegriffen fühlst, Selea: ich glaube Dir, dass Du Fettalkohole oder auch sonst diverse Stoffe nicht gut verträgst, es ist aber nicht so einfach, da eine Generalisierung zu finden, da viele Stoffe ähnlich aufgebaut sind, aber nicht gleich gut vertragen/nicht vertragen werden. Öle verträgst Du ja z.B. - sind eben auch Ester der Fettsäuren, halt mit Glyzerin. Mit Sheabutter hast Du wieder Wachse dabei usw. ...

#35 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von maxelli 18.04.2015 13:39

Ich schreib jetzt mal meine diversen Emulgatoren auf, die ich verwenden möchte.

Steht irgend etwas dagegen?

1-2% Emulsan (da bin ich mir noch nicht schlüssig)
2% Bergamuls
0,7% Phospholipon 80H (bei Emulmetik würde ich 2% nehmen)

#36 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von maxelli 18.04.2015 21:06

Muss leider abbrechen. Keine Zeit zum Mittesten.

#37 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von ardsmuir 20.04.2015 21:41

Gewagt, gerührt:
35/65

6 emu:
3 lame, 2 Phospho, 1bergamuls
29 öle nach wahl - 10 Neutral, 10 Traube, 5 Jojo, 4 Baumwolle. ( nächstes Mal wieder mein Liebling Olive)

43 wasser
15 Aloewasser
5 Glycerin
2 konservierung und duft

Spielerei für die Hände. Duft mein neuestes Parfümöl - wenn ichs noch schaffe eigener Fred.



Gecremtes Gefühl an den Händen, das Gesicht mag es garantiert nicht. Creme gerade noch Pumpspender tauglich. Zieht noch an, mal sehen wie sie morgen ist.

#38 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von selea 21.04.2015 08:10

Sie wird wohl noch ein wenig anziehen, aber die meisten pumper schaffen das. Ich würde olive auch den Vorrang geben. Schade das du es im Gesicht nicht vertraegst aber eine schöne handcreme ist doch auch was. Wenn du Änderungswünsche hast, lass sie mich wissen. Leider kann ich gerade nicht ruehrer, ich liege flach, mein Rücken selbst der gang zur Toilette ist eine Herausforderung. Aber ich hab ja schon ein bisschen was geruehrt und kann dir auf jeden Fall ein paar Tipps geben .

Eine kleine Kritik, ich habe von maxelli erfahren, dass man phos nicht höher als 1% dosieren soll, lieber drunter. Also fürs Gesicht ist sie echt nichts.
Ich bin schon auf deine Änderungen gespannt.

#39 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von ardsmuir 21.04.2015 10:12

Im Gesicht definitiv keine Testerei mehr. Das HDG tagsüber, abends Salygel, Augen kriegen etwas Emiklotion. Und ich sehe wieder normal aus. Nicht wie pubertierender Teenager. Hände, Füsse und Körper sind aber wunderbare Testobjekte.
Wir werden sehen wie sich die 2% machen.

#40 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von maxelli 21.04.2015 14:36

Selea , das sind lediglich meine Erfahrungswerte, ich will da niemand reinreden.
Ich habe mich in Fragen der Dosierung vor einigen Jahren mit Lipoid in der Schweiz ausgetauscht und operiere deshalb mit diesen Werten.

Aliacura empfiehlt ähnlich.

INCI: Hydrogenated Lecithin
Einsatzkonzentration:
1-3 % als Emulgator
0,5-1 % als Co-Emulgator


Alexmo gibt eine Spanne von 1-10 % an.

Nun mit 10% wird es erstens schön teuer (um die 12 Euro allein für den Emulgator) und zweitens kann ich mir so eine hohe Dosierung auf meiner Haut nicht vorstellen.

#41 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von selea 21.04.2015 14:43

Na ich war dir ja dankbar, als du mir das geschrieben hast, ich hab nämlich das phos mit 2% überhaupt nicht vertragen (gesicht) Auch 1% ist noch recht heftig, darum teste ich demnächst mit 0,5%.

#42 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von maxelli 21.04.2015 14:43

Zitat
Auch 1% ist noch recht heftig, darum teste ich demnächst mit 0,5%.

Genau!

#43 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von Alraune 21.04.2015 16:22

Mich interessiert vor allem, ob ich im Vergleich zum "normalen" Lecithin überhaupt einen Unterschied merke. Und auch zwischen Emulmetik und Phospholipon einen Unterschied feststellen kann. ( außer der anderen EK)

LG
Alraune

#44 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von selea 21.04.2015 17:15

Meine haut ist im Gesicht ja ne echte diva und so merke ich den unterschied zwischen phos und emik schon nach kurzer Zeit. Andere, also normale Emus, brauchen ca.3 wochen um Folgen zu hinterlassen.

#45 RE: Projekt: Hydriertes Lecithin in Kombi mit..(ohne Fettalkohl) von Alraune 21.04.2015 20:07

Dann lass ich mich mal überraschen.

LG
Alraune

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen