Seite 2 von 3
#16 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von Flämmchen 01.06.2014 09:49

Huhu Selea.

Alles GUT! Hab ich auch nicht so verstanden!

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub.

Liebe Grüße
Flämmchen

#17 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von selea 01.06.2014 10:01

Ja in der bsb! Da ich die gerade erst gerührt habe, werde ich sie nicht neu rühren.
Vielleicht sollten wir die bsb rauslassen, da wir ja recht unterschiedlich haben. Dann nehme ich halt doch lanolin statt bsb, kein problem, das ist einfacher, als wenn wir die unterschiedlichen bsb s einsetzten. UDA geht im sommer leider gar nicht, das brennt bei mir, außerdem hab ich gerade keins da

#18 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von Alraune 01.06.2014 16:19

mir solls recht sein, wenn wir das auf Ende nächste Woche, bzw. nach Pfingsten verschieben, ich tanze ja auch rührtechnisch auf zwei Hochzeiten und muss noch was fürs Pfingst-WE vorbereiten, für unser Divenprinzesschen


30/70
100gr=100%
alle angaben in prozent.

fph


2 emik - hab ich nicht
, aber: superL, Emulprot ( weiß nicht, ob ich den vertrage, noch nicht ausprobiert, Reinlecithin & LL(glänzt aber beides bei mir) Emulsan, Tegomuls, Lamecreme, Wollwachsalkohol, Xyliance, Montanov, Olivem
1 lanolin
1 bergamuls
1 bsb nach rührküche, statt dessen 2 Lanolin?

4 shea
2 rizzi

3 jojo
4 avo

5 sq
4 kokos

wph
56,5 rosenwasser/hab nichts anderes ok hab ich
10 tonkaextrakt

0,5 ms
2 nl

1 rokonsal

Lara 168 testet auch mit, rührt aber nicht, also wenn das nicht schön ist spielen wir nicht mehr mit Dir, Prinzesschen

meine bsb hab ich anders gemacht als die von Heike, müßte ich nachsehen.

LG
Alraune

#19 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von selea 01.06.2014 17:57

Ok, lassen wir die bsb weg und nehmen statt dessen eben 1 lanolin und 2 bergamuls und 2 emik. Wenn du eh RL da hast kannst du auch das nehmen, oder hast du lipodermin da? Das ginge auch, der bergamuls ist so ein super emu, der braucht gar nicht so viel hilfe. Lipo ist da noch schöner als RL, glaub mir das, allein von der verarbeitung
Da wir ja ein basisrezept wollen, fände ich es besser, wenn wir echt auf die bsb verzichten, das macht es für alle einfacher.

Deine emumischung würde dann so aussehen:
2 lipodermin, 2 bergamuls, 1lanolin=5% emu. Wäre das für die tante ok?

Ich wußte gar nicht, das lara mitmacht, braucht sie eigentlich nicht, sie hat genau so ein fluid von mir ist doch das rezept nach dem ich alles rühre. Allerdings hat sie nur 20% fph, hoffentlich kommt sie mit 30% klar, sie ist mir eher ein kandidat für den anderen thread.
Wobei, man kann dieses basisrezpt auch so wie es ist mit weniger fett und mehr wasser rühren, funzt genauso und wird sehr schön. MAn braucht nur das lanolin weglassen, unter 30% macht es eigentlich keinen sinn mehr. Hätte dann also 4% emu und müsste das 1ne prozentchen durch gelbildner ersetzen.

Emulprot geht leider gar nicht, das ist mgstearat drinn wenn ich mich nciht irre, das ist ein fettalkohol.
Vielleicht änderst du den thread namen noch mal in *ohne fettalkohole*
Ich hab heute gerührt und muß sagen, 2% bergamuls machen eine schöne dicke lotion, gerade noch pumpspender tauglich. In meine kleinen spritztuben hab ich es nicht bekommen, die öffnung war zu klein, da hatte ich nicht genug geuld

#20 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von Alraune 01.06.2014 20:02

hm, Lipodermin ist schon ne tolle Sache, das wollte ich aber eigentlich erst rausrücken, wenn ich mit ner einfacheren Version zufrieden bin, so als Delux-Variante.
Bergamuls macht aber Knibbelchen wenn er zu hoch dosiert wird, da hab ich keinen Bock drauf. Ich versuch erst mal das SuLi oder RL
Soweit ich mich erinnere gehört Mgstearat nicht zu den Fettalkoholen, obwohl er aus Fetten hergestellt wird. Wie man diese Gruppe jetzt genau nennt würde mich auch interessieren. Er wird in der Regel als Hilf- Zusatz- oder Begleitstoff deklariert.
Lara hat alle vier Cremes von mir die zwei mit 18% Fettphase und die zwei mit 30% Fettphase. Vielleicht macht sie es ja so wie ich zwei im Wechsel als Tagespflege und zwei für abends.

LG
Alraune

#21 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von selea 01.06.2014 20:25

Also bei mir macht bergamuls keine würmle, aber mehr als 2% macht pickel.
Ich finde lipo nicht soooo toll, das ich es als luxusvariante sehe, aber mach mal RL geht auch und 2% bringts eh nicht viel zum emulgieren, ist dann also auch eher ein wirkstoff.

#22 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von maxelli 01.06.2014 20:49

Magnesiumstearat zählt zu den Emulgatoren und besteht aus nichts anderem als aus verseiften Fetten. Man nimmt es
als klassische Methode zu Stabilisierung von W/O Emulsionen und zwar durch Gelbildung der Fettphase.
Aber da es ja eine Seife ist, darf die Dosierung nur sehr gering sein.

#23 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von selea 01.06.2014 23:01

Was auch immer liebe maxeli, ich hasse dieses mgstearat, da beißt die maus keinen faden ab und darum bin ich nicht mehr bereit mir den sch.... ins gesicht zu schmieren. Aber wenn ihr emulprot nehmen wollt, ist es für mich kein problem, solange ich es nicht nehmen muß.

#24 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von maxelli 01.06.2014 23:28

Selea, das sollte auch nur ein Erklärungsversuch für das Magnesiumstearat sein, weil oben die Frage auftauchte.

Aber was anderes.
Wahrscheinlich habe ich jetzt etwas falsch verstanden.

Bisher war ich der Meinung, dass wir in diesem Projekt vorwiegend mit alternativen Emulgatoren wie Lecithinen oder auch Lanolin arbeiten wollten, also auch keine Stearate und Fettalkohole.
Als Konsistenzgeber dann eben Pectine, Xanthan, Natrosol oder auch Bergamuls, welcher ja auch zu einem Teil Pektin enthält.
Und im übrigen wie bei dem Fußcremeprojekt innerhalb dieser oben genannten Einschränkung jeder seine individuelle
Emulgatorauswahl trifft?

#25 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von selea 02.06.2014 00:21

Zitat von maxelli
Selea, das sollte auch nur ein Erklärungsversuch für das Magnesiumstearat sein, weil oben die Frage auftauchte.

Aber was anderes.
Wahrscheinlich habe ich jetzt etwas falsch verstanden.

Bisher war ich der Meinung, dass wir in diesem Projekt vorwiegend mit alternativen Emulgatoren wie Lecithinen oder auch Lanolin arbeiten wollten, also auch keine Stearate und Fettalkohole.
Als Konsistenzgeber dann eben Pectine, Xanthan, Natrosol oder auch Bergamuls, welcher ja auch zu einem Teil Pektin enthält.
Und im übrigen wie bei dem Fußcremeprojekt innerhalb dieser oben genannten Einschränkung jeder seine individuelle
Emulgatorauswahl trifft?



Klar, war ja auch nur zur erklärung, warum ich den mist nicht mag. Ich erinner mich noch lebhaft an meinem versuch damit.....nee, ich brauchs nicht.

Ja, alternative emus, gelbildner, ect.pp. Du hast das schon ganz richtig verstanden. Die tante hat mit mgstearat angefangen, nicht ich, schmoll. Es ist schwierig, wir sind alle erfahrene rührerinnen, die ihre pflege längst gefunden haben, da dann einen gleichen nenner zu finden.

Was meinst du, ist mgstearat für dieses alternative fluid ok? Wie gesagt, solange ich es nicht nehmen muß
Und wie gesagt, ich habe heute mit 2% bergamuls gerührt, 1x mit 20, einmal mit 30% fph, das ist schon eher cremig denn flüssig. Echt so ne ganz dicke milch, dicker als die alte bodymilk von nivea.

Sollen wir uns erstmal auf eine auswahl an emus einigen? Z.b. emik, phos, RL, fl super, fl cm, lanolin, wwa, lipodermin, bergamuls, emulprot?, fällt dir noch was ein?

#26 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von Alraune 02.06.2014 08:04

hm? also ich hatte gedacht, das wir die Konsistenz der Pflege bissel beiseite lassen, für die Leute die keine Fettalkohole verwenden wollen, auch nicht in Emus versteckt, aber das es trotzdem jedem selber überlassen ist welchen er erwählt und am besten verschiedene Varianten ausprobiert werden, wenn sich genug Teilnehmer finden.
Und dann wieder nach Maxellis Beurteilungskrieterien vorgehen, wenn alle einverstanden sind. Dann kann wer will nach seiner Vorliebe rühren oder was neues ausprobieren.
Beurteilungskriterien:
1. Hautgefühl 1
2. erfrischend 3
3. glättend 2
4. feuchtigkeitsspendend 2
5. fettend 2
6. Einziehverhalten 3
7. Klebrigkeit 2
8. Konsistenz 1
9. Verteilbarkeit 1
10. Glanz 2


Vom Preis her ist Lipo aber schon Luxus. Da nehm ich echt lieber was preiswerteres.
Danke für die Erklärung über das Mgstearat, Liebchen
LG
Alraune

#27 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von maxelli 02.06.2014 08:42

Zitat
ollen wir uns erstmal auf eine auswahl an emus einigen? Z.b. emik, phos, RL, fl super, fl cm, lanolin, wwa, lipodermin, bergamuls, emulprot?, fällt dir noch was ein?




Emulprot mit Fragezeichen, passt nicht in die Liste, aber wer unbedingt will.
LL fällt mir noch ein.

#28 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von selea 02.06.2014 09:41

Genau darum das fragezeichen, ich wußte nicht ob alraune drauf besteht. Von mir aus kann der raus.
Ja, LL können wir noch dazu nehmen, aber der ist im gesicht schwierig, eigentlich nur für leute mit fettiger haut, oder?

#29 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von Alraune 02.06.2014 16:04

Emulprot hab ich noch gar nicht ausprobiert, darum ist mir das relativ wurscht. Allerdings fast nur Emus auf Lecithinbasis finde ich persönlich zu einseitig. Ich finde es sollte jeder nehmen dürfen was er möchte.
Das Projekt hatte ich extra "Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% " genannt um in Punkto Konsistenz und Emu flexibler zu sein, und nicht fettalkoholfreie Pflege.
Emulgatoren: emik, phos, RL, fl super, fl cm, lanolin, wwa, lipodermin, bergamuls, emulprot. Was wäre noch mit dem guten altenTegomuls, den Zuckeremu Ceteryl Glucoside oder Sucrose Stearat?


Ich würde Bergamuls mit Lanolin (oder Wollwachsalkohol) versuchen, aber Begeisterungstaumel entstehen bei mir erst mal nicht. Und mit Lecithin glänz ich wie ne Speckschwarte.

Emulgatorauswahl:

Maxelli:
Selea:
Alraune: Lanolin ( Wwa) + Bergamuls ( die Tante hätte lieber Emulsan oder Montanov verwendet)

LG
Alraune

#30 RE: Projekt Basispflege für reife Haut, Fph 30% von maxelli 02.06.2014 21:16

Ok, dann freie Wahl beim Zusatz .


Selea:
Alraune: Lanolin ( Wwa) + Bergamuls ( die Tante hätte lieber Emulsan oder Montanov verwendet)
Maxelli: Phospholipon 80H und beim Zusatz überlege ich noch.


Alraune, dann nimm doch, was du willst. Meinen Segen hast du.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen