Seite 4 von 16
#46 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von ardsmuir 31.05.2014 11:26

Oh, OK. :

#47 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 31.05.2014 20:41

Oh, wolltest du auch mittesten
Ardsmuir?

#48 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von ardsmuir 31.05.2014 22:23

Ja, hatte aber auch schon bei den Füssen gesagt, das ich frühestens jetzt zum WE dazu komme irgendetwas zu rühren; da hier Party und Besuche waren, kam ich so gar nicht groß zum schreiben, immer nur mal kurz reingeschaut.
Grundsätzlich muss ich eh was für den Herrn Ardsmuir austüfteln, er vergreift sich an meinem HDG und beschwert sich, es zieht zu schnell weg....bei mir liegt es auf. Er gehört auch zur Klasse der " reifen Mischhaut" und kommt vielleicht mit einem Emu zur Zeit besser klar als ich.
Aber ich stell mich auch gerne kurz an den Zaun zum zugucken

#49 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 01.06.2014 06:15

Ardsmuir, mitmachen wäre natürlich schöner als zuschauen.

Noch einmal kurz zusammen gefasst.

Die Rohstoffe sollen einfach und leicht erhältlich sein.
Im Moment haben wir uns für
Olive
Neutralöl
Traubenkernöl ( Alraune hat im Moment keine Traube und sucht nach einem Ersatz)
und wahrscheinlich Jojoba entschieden.
dazu ca 1% Cetearyl Alkohol

Sowohl Alraune als auch ich haben schon Versuchcremes
gerührt. Sie schon mit mehreren Emulgatoren, ich mit dem Cetearyl Glucosid.

Wir wollen ähnlich wie bei dem Fußcremerezept von einem einfachen Basisrezept ausgehen und darauf aufbauen.
Idealerweise wäre eine Basiscreme, die man nachträglich mit ausgewählten Wirkstoffen entsprechend anpassen kann.

Gestern habe ich z.B. meinen ersten Versuch einer Basiscreme mit 0,2% Hyaluron und 1,5 % Lipodermin angereichert. Die Creme ist entgegen meiner Annahme dünner geworden.

Der nächste Schritt soll eine Veränderung der Fettphase werden. Wir dachten an UdA oder auch Lanolin, Squalan.

#50 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 01.06.2014 08:24

Das hast Du sehr schön erklärt, maxelli. Und ich vermelde, weiteres Testopfer gefunden, das allerdings nur testet und nicht selber rührt und Traubenkernöl besorgt, nur raffiniertes, aber besser als nix.

LG
Alraune

#51 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Enzian 01.06.2014 18:03

Ich lese ja weiterhin hier fleißig mit, mitrühren kann ich noch nicht, da ich gar nicht alles da habe. Aber ich find es toll und irgendwann bin auch ich bei sowas dabei.

#52 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 01.06.2014 20:10

Die meisten Rohstoffe die wir verwenden bekommst Du im Supermarkt, Apotheke oder Hobbythkläen, wenn Du nicht im Internet-Shop bestellen willst, was preiswerter wäre. So schwer ist gar nicht, learning by doing statt zugucken, da hast Du mehr von. Und wenn zu wenige mitmachen animiert das nicht grade noch weitere Gemeinschaftsprojekte zu starten.
Auf "Schaufensterrühren" wie sich maxelli ausdrückt haben wir keine Lust.

LG
Alraune

#53 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 01.06.2014 21:26

Ich verstehe schon, wenn sich neue Forenmitglieder nicht so recht trauen. Erst recht, wenn sie erst mit dem Rühren beginnen. Aber in so einem Projekt kann und hat jeder was zu sagen. Es lernt sich viel besser, wenn man praktisch mit rührt und Spaß macht es nebenbei auch.

#54 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Enzian 01.06.2014 21:54

Zitat von Alraune
Die meisten Rohstoffe die wir verwenden bekommst Du im Supermarkt, Apotheke oder Hobbythkläen, wenn Du nicht im Internet-Shop bestellen willst, was preiswerter wäre. So schwer ist gar nicht, learning by doing statt zugucken, da hast Du mehr von. Und wenn zu wenige mitmachen animiert das nicht grade noch weitere Gemeinschaftsprojekte zu starten.
Auf "Schaufensterrühren" wie sich maxelli ausdrückt haben wir keine Lust.

LG
Alraune



Ich finde es toll, dass erfahrene Rührerinnen ihr Wissen teilen und man sich austauschen kann!!!
Wegen mir müsst ihr nicht "Schaufenster rühren".

... ich steh wirklich noch ganz am Anfang meiner Rührkarriere und mag noch nicht x Zutaten bestellen, noch muss ich erst durchblicken und dauernd nachlesen, was für was gut ist... daher schreib ich bei so einem Projekt sicher noch nicht mit und versuche ganz sicher nicht ein Rezept zu erfinden.

#55 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Enzian 01.06.2014 21:58

Zitat von maxelli
Ich verstehe schon, wenn sich neue Forenmitglieder nicht so recht trauen. Erst recht, wenn sie erst mit dem Rühren beginnen. Aber in so einem Projekt kann und hat jeder was zu sagen. Es lernt sich viel besser, wenn man praktisch mit rührt und Spaß macht es nebenbei auch.



Ganz ehrlich, so wie du es geschrieben hast, liest sich das viel sympathischer und mit weniger Vorwurf, danke!

Ich find aber trotzdem, dass ich noch nicht so weit bin um hier mitzuquatschen, noch ist es mir zu hoch. Ich werde still mitlesen und wenn ich dann etwas mehr Übung habe und es vielleicht wieder ein interessantes Projekt gibt, mach ich dann mit.

#56 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 02.06.2014 08:21

Das war nicht als Vorwurf gemeint, sondern lediglich eine Feststellung, dass es uns keinen Spaß macht ein Projekt alleine zu machen und das ohne Beteiligung irgendwo zu posten, damit andere was zu lesen haben. Wir möchten uns ja austauschen. Und eine Creme beurteilen kann jeder, auch ohne Rührerfahung.
Die meisten Parameter stehen für den Beginn ja mittlerweile fest:

Basisrezept: Das Finden von Basisölen

Name: Maxelli
Datum: 29.05.2012

Gesamtmenge: 100 g
Emulgator: Cetearyl Glucosid
Anteil des Emulgators: 1%
Fettanteil: 18 %

Phase A
X % Olivenöl -Supermarkt
X % Emulgator
3 % Traubenkernöl-Supermarkt, Bioladen
2,0 % Neutraöl - Inernet oder alternativ kokosöl
1,0 % Cetyearylalkohol Apotheke, Internet
5,0 % Jojobaöl Apotheken, Hobbythekläen, Internet


Phase B
77,9 % Lavendelhydrolat ( alternativ dest. Wasser oder anders Hydrolat )


Phase C
2 % Natriumlakatat - Apotheke, Internet
1 % Rokonsal Konservierer wahlweise
0,1 % Milchsäure 1 Tr. 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl


Herstellung
Gerät: Proxxon mit Schiffsschraube , jeder was er zumrühren hat
Rührzeit: 1 Min.
Drehzahl: 5.000 – 20 0 00 U/Min.
Kaltrühren: Mit einem eigens gebastelten Akuschrauber Kaltrührer
Methode: One-Pot
Schmelztemperatur: ohne Thermometer


Beurteilungskriterien wie bei der Fußcreme:
1. Hautgefühl 1
2. erfrischend 3
3. glättend 2
4. feuchtigkeitsspendend 2
5. fettend 2
6. Einziehverhalten 3
7. Klebrigkeit 2
8. Konsistenz 1
9. Verteilbarkeit 1
10. Glanz 2


LG
Alraune

#57 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 02.06.2014 09:50

Gut , danke Alraune.
Das wäre dann das 1. Basisrezept und jeder kann rühren wann er will. Als Zeitrahmen nehmen wir einfach mal eine Woche.
Also bis Pfingstmontag rührt dann jeder der mitmachen möchte nach diesem Rezept und berichtet hier.
Der Emulgator ist wie abgesprochen austauschbar.
Wer macht jetzt mit ?

Alraune
Maxelli
Ardsmuir

#58 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von lolainspe 02.06.2014 10:15

Ein tolles Projekt:) bin gespannt auf die Ergebnisse

#59 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von ardsmuir 02.06.2014 10:43

Bis Pfingstmontag kriege ich das hin. Irgendwie werden meine Tage kürzer

#60 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 02.06.2014 15:38

ein Tag mehr macht auch nix, keiner wird erschossen, höchstens totgecremt.

Je mehr mitmachen können und wollen, desto aufschlussreicher sind die Bewertungsergebnisse.

LG
Alraune

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen