Seite 3 von 16
#31 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von nirwana 29.05.2014 13:37

Selea,
das wäre aber wirklich schade wenn du hier nicht mit machst

Ich würde ja gerne mal ausprobieren, ob ich vielleicht im Sommer mit
einer niedrigeren Fettphase auskomme. Zum Bsp..25% Fettph.
SELEA, du hast einmal geschrieben, dass du auch mit einer niedrigen
Fettphase eine reichhaltige Creme herstellen kannst. Wie würde dein Rezept aussehen?
--------------
meine Überlegung
z.B.: 2% Phospholipon, 1% Emulmetik,
3% Dermafeelöl (als Schnellspreiter)
5% Shea, 5% Jojoba,5% Kokosöl, 4% Rapsöl

Wasserphase: 60%
0,5% Bergamuls
3,0% Hydrat.
8-10% Extrakte
2% Konserv.
könnte das funktionieren ????????????????
.

#32 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von nirwana 29.05.2014 13:42

SORRY - habe Glycerin vergessen, ich kann nicht ohne.
mindestens 5% muss noch von Wasserph. weg.

#33 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 29.05.2014 15:00

Nirvana, es tut mir leid, aber ich kann dir jetzt nicht beistehen, da ich im Moment ein anderes Ziel verfolge.
Vielleicht kannst du doch noch mit Selea ein eigenes Projekt durchführen.

So wie es aussieht, bleiben auch nur 2 oder 3 Testerinnen übrig , die eine "magere" Creme entwickeln wollen.
Um die Ölauswahl etwas einzugrenzen, habe ich jetzt gerührt.
Das soll nur ein Versuch sein und ist noch nicht das 1. Basisrezept.
Sieht aber sehr vielversprechend aus. Zum Glück habe ich Xanthan weggelassen.

Basisrezept: Das Finden von Basisölen

Name: Maxelli
Datum: 29.05.2012

Gesamtmenge: 100 g
Emulgator: Cetearyl Glucosid
Anteil des Emulgators: 1%
Fettanteil: 18 %

Phase A
6,0 % Olivenöl
3 % Traubenkernöl
2,0 % Neutraöl
1,0 % Cetyearylalkohol
5,0 % Jojobaöl

Phase B
77, 9 % Lavendelhydrolat
1,0 ,% Cetearyl Glucosid


Phase C
2 % Natriumlakatat
1 % Rokonsal
0,1 % Milchsäure 1 Tr. 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl


Herstellung
Gerät: Proxxon mit Schiffsschraube
Rührzeit: 1 Min.
Drehzahl: 5.000 – 20 0 00 U/Min.
Kaltrühren: Mit einem eigens gebastelten Akuschrauber Kaltrührer
Methode: One-Pot
Schmelztemperatur: ohne Thermometer

Die Creme hat eine ansprechende Konsistenz – nicht dünn- nicht dick- eine schöne Gesichtslotion. Sie wird erfahrungsgemäß noch andicken. Morgen weiß ich mehr.

#34 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 29.05.2014 16:13

nirwana, dann bekommst Du eine schöne Milch, aber keine Creme

LG
Alraune

#35 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von nirwana 29.05.2014 16:53

maxelli, das ist kein Problem, werde hier alles weiter verfolgen.

Alraune, das habe ich befürchtet, eine Creme sollte es schon werden.

#36 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von selea 29.05.2014 19:26

Zitat von nirwana
maxelli, das ist kein Problem, werde hier alles weiter verfolgen.

Alraune, das habe ich befürchtet, eine Creme sollte es schon werden.



Nirwana, ich glaube wir sollten uns mal über ein reichhaltiges fluid unterhalten, so wie ich das sehe verfolgen wir den gleichen weg. Magst einen neuen thread für uns aufmachen? Also creme will ich echt keine.
Schreib doch dein rezept in den neuen thread und ich schau es mir dort an und schreib dir meines. Das müsste doch gut klappen, oder? Magst du?

#37 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 29.05.2014 19:51

https://www.beautykosmos.com/forum/viewtopic.php?f=10&t=36961

Projekt: Basispflege für reife Haut

ich denke für nirwana wäre es interessant, die Rohstoffe besser kennenzulernen, dann kann sie sich auch einfacher eigenständig was zusammenbasteln. Das geht leichter, wenn man mit wenigen Komponenten beginnt und darauf aufbauend um die Rohstoffe erweitert die man für das gewünschte Ergebnis nötig hat. Da stehen schon mal als Anregung zwei Rezepte die ich heute gebastelt habe mit jeweils 30% Fettphase mit unterschiedlichen Emulgatoren. Ihr könnt euch anschließen, oder eure Rezeptversionen posten. Vielleicht kommen wir da ja doch noch auf einen Nenner.

ich hab noch ne Creme gebastelt, diesmal mit weniger Cetearylalkohol dafür mit Sonnenblumenöl:

Fettphase: 18%
4,5 % Emulsan, Emulgator: X %
4 % Sonnenblume ( 4 % Traube)
3 % Rapsöl
3 % Olivenöl
3 % Neutralöl
1,5 % Cetearylalkohol : X %

Wasserphase: 82 % inkl. 2 Hydrierer X % (3 % Glycerin + 3 % Natriumlaktat)
10% Alkohol
0,1 % Milchsäure
1 % Konservierung
kein Xanthan

immer noch fest genug,und für jemanden der keine Anti Aging Rohstoffe einbauen will eine gute Creme mit wenig Zutaten. Sie fühlt sich doch erheblich leichter an, als die erste mit Olivenölüberschuß. So ein direkter Vergleich ist schon ganz praktisch.
Jetzt warte ich noch auf das Traubenkernöl,ob das einen relevanten Unterschied macht.

Hast Du Dir schon überlegt welche Anti Aging Rohstofe Du nehmen wolltest, maxelli? Ich denke, erst mal auch nicht mehr als zwei, was meinst Du? Oder lieber Phytosterole?




LG
Alraune

#38 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 29.05.2014 20:53

Hier habe ich einige im Angebot zum Nachdenken

Hyaluron
Propolis
Panthenol
Vitamin A, C, E
Ceramide
Lecithine
Lanolin
Grüner Tee
Squalan
UdA

#39 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von nirwana 29.05.2014 21:38

Hi, Selea
vielleicht ist ein neuer Thread für die etwas anspruchsvollere reife Haut
doch der bessere Weg.
Probiert habe ich schon reichlich , mal gelungen, mal nicht. Deshalb wären mir andere
(vor allem deine, weil gleiche Fettphasen-Vorlieben) Erfahrungswerte schon wichtig.
was meinst du, neuer Thread????????????
Allerdings kann ich erst am Dienstag wieder posten. Bis dahin kannst du dir den Vorschlag
von Alraune ja noch überlegen.

allen ein schönes Wochenende!!!!!!!!!!

#40 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von selea 29.05.2014 23:04

JA, mach mal einen neuen thread, ich will keine fettalkohole und cetearyl, und das ganze zeug ist nun mal ein fettalkohol. Ich hab keine lust zu blühen.
Also wenn du zeit hast, mach einen thread auf, SO nach dem motto *ein fluid für die divenhaut* denn mein konzept funzt ja auch bei *jungen* diven. Wird bestimmt interessant und vielleicht mögen ja uch noch andere dieses konzept mit viel fett, ohne fettalkohole dafür mit lecithinen und nach alter gestaffelt mit wirkstoffen.
Na wie wärs, ich warte dann mal auf dich

#41 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 30.05.2014 08:34

zwingt Dich ja keiner zu, ich hab für euch extra was mit 30% reingestellt und über die Emuauswahl könnt ihr doch regulieren, ob ihr Fettalkohol drin haben wollt, oder nicht.

Fettphase 30 % ohne Fettalkohol
X % Emulgator ,z.B. Lanolin + Phospholipon (oder Emulmetik)
10 % Sheabutter
X % Jojobaöl (oder Rapsö )
3 % Kokos / Neutral
2 ( 3) % Rizi

70 % Wasserphase, inkl. 2Hydrierer z.B Natriumlaktat + Glycerin , 10 % Alkohol
Konservierung
0,1 % Milchsäure

mit 5 Sqalan kann man dann ja nach der Probe unkompliziert nachrüsten und vergleichen

ich hab keinen der beiden Emus hier, und ich will auch erst mal meinen Vorrat abbauen.

_____________________

so, die Alternatvcreme (18% Fph) mit Sonnenblume statt Traube ist solo mehr für jüngere Haut geeignet. Mit ein paar netten Wirkstoffen aufgepeppt sicher eine ordentliche Cremegrundlage für fettige bis Mischhaut.

Die Olivenüberschßcreme (18%Fph) habe ich als Nachtcreme verwendet und nach ner Weile noch Hyalurongel aufgetragen und das war für meine Haut eine angenehme Überraschung gefiel mir vom Hautgefühl besser als die Kombi aus Ölserum um Hygel. Vielleicht sollte ich doch mal wieder Creme als Pflege verwenden.

Die Haut fühlte sich besser und länger durchfeutet an und auch elastischer, mehr Spannkraft. Und das bei einer vergleichsweise niedrigen Fettphase.

Zitat

Hyaluron
Propolis
Panthenol
Vitamin A, C, E
Ceramide
Lecithine
Lanolin
Grüner Tee
Squalan
UdA



verwende ich auch alles, womit fangen wir an?
meine Favoriten wären Hyaluron, UdA und Lanolin

LG
Alraune

#42 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 30.05.2014 08:55

Einverstanden.

Schlage für den Sommer UdA und Hyaluron vor.

#43 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 30.05.2014 14:44

ok, aber was nehm ich solange als Ersatz für das Traubenkernöl? Ich weiß nicht, ob ich das morgen schon bekomme, sonst erst Mitte der Woche.
Ich hätte
Hanföl,
Distelöl, das macht glaub ich Fettglanz im Gesicht, war zumindst früher so
Maiskeimöl ( kann Komedogen sein)
Schwarzkümmelöl,
Sonnenblumenöl ( hat es ja nicht so gebracht)
Sojaöl

am besten eines das Du auch hast, falls es eine interessante Mischung wird.

Was hälst Du von
Ectoin und Gamma Oryzanol? Das verwende ich auch gerne und Sodium PCA lieber als Urea, die mag ich eigentlich nur an den Füßen.

welche Konzentration Uda und Hyaluron schwebt Dir vor?
Ich hab ein fertiges HyGel ich glaub das hat 1%, steht aber nicht drauf.

UdA 2- 5% oder ist Dir das zuviel?
? % Hyaluronsäure

ach ja, das ist die Creme mit reduziertem Cetearyl und Sonnenblumenöl

irectupload.net/file/d/3638/3m4zxdn4_jpg.htm" target="_blank">irectupload.net/images/140530/temp/3m4zxdn4.jpg" border=0>

ist ne ordentliche Creme geworden, aber für reifere Haut zu mager ohne Wirkstoffe. Ging Dir auch so, oder?

Wenn das hier keinen außer uns interessiert und niemand mehr mitmachen mag können wir das ja auch privat fortsetzen.

LG
Alraune

#44 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 30.05.2014 16:24

Zitat
Wenn das hier keinen außer uns interessiert und niemand mehr mitmachen mag können wir das ja auch privat fortsetzen.



Das ist eine sehr gute Idee, die ich dir auch vorgeschlagen hätte.

Also werden wir unser Projekt "Alma" - reife Mischhaut privat weiter vorantreiben.

#45 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 31.05.2014 07:48

Dann machen wir es so.

LG
Alraune

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen