Seite 2 von 16
#16 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Enzian 28.05.2014 10:14

Ich finde es ganz spannend hier mitzulesen. Ideen kann ich noch keine Beitragen, weil ich mich einfach noch zu wenig auskenne. Schade für mich, dass sich das Thema geändert hat, die reifere Mischhaut wäre total das was ich habe und wofür ich eine Creme brauchen könnte. Aber ich beobachte weiter...

#17 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von selea 28.05.2014 13:46

Zitat von Enzian
Ich finde es ganz spannend hier mitzulesen. Ideen kann ich noch keine Beitragen, weil ich mich einfach noch zu wenig auskenne. Schade für mich, dass sich das Thema geändert hat, die reifere Mischhaut wäre total das was ich habe und wofür ich eine Creme brauchen könnte. Aber ich beobachte weiter...




Nun, reife haut ist genau so trocken, fettig und mischhaut wie junge haut. Ich denke, dass jeder eh für seine bedürfnisse rühren wird, da kannst du auf jeden fall auch was für mischhaut haben.
Ich habe die erfahrung gemacht, dass ich, trotz reifer haut, die gleichen öle benutze wie meine mäels. Die ansprüche reguliere ich eher über die wirkstoffe. Meine mäels brauchen gar keine, bis gaaanz wenige, bei meiner creme setzte ich schon eher mal feuchtigskeitsspender wie ms und nl und ectoin und etwas glycerin ein. Sehr wichtig bei reiferer haut ist auch vit a und vit e. Den rest kann man durch die extrakte steuern. Mein grundrezept ist also für 20-90 brauchbar, nur die feinheiten werden dem jeweiligen benutzer angepasst.

@ alraune, ich würde schon gerne auf wachse, fettalkohole und dergleichen verzichten. Emulgatoren sollte sich jeder selber raussuchen dürfen und wirstofföle sind nicht unbedingt nötig für eine basiscreme. Wobei ich sq nicht als wirkstofföl sehe, sondern eher als ersatz für neutralöl. Es hilft sehr beim einziehen. Auch die alkoholischen extrakte helfen sehr, dass die creme besser einzieht.
3 öle, ich würde da gerne jojoba dazu nehmen, da es doch sehr feine haut macht. Also wie wäre es mit sq, jojoba und shea?

#18 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von nirwana 28.05.2014 13:47

ok, bei Basiscreme für eine reife Haut bin ich gerne dabei.

30-35% Fettgehalt-Emulgatoren-Öle

ich stelle gerade fest, dass Selea die gleichen Emus liebt wie ich .
Phospholipon-Emulmetik-Bergamuls(Bergamuls mal in Fettphase, mal in Wasserph. gelöst).
Kokos-, Raps-,Dermafeelöl, Jojoba, BSB, Shea
obwohl man BSB vielleicht fürs erste weglassen könnte.
Wasserphase: destill.Wasser, Glycerin, Aloe Vera, D-Panth.,Vit.E, (Ectoin), Extrakte

muss noch ein bisschen überlegen

#19 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von selea 28.05.2014 15:39

und wir mögen die gleiche fph. Die anderen mögen wohl lieber eine deutlich niedrigere fph...... bei den 18% brauch ich sowieso immer noch ein öl drüber

#20 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 28.05.2014 16:11

ok,

allerdings würde ich vorschlagen trotzdem aufzuteilen, denn Mischhaut, auch reifere benötigt doch weniger und andere Fette als trockene Haut. Ich glaub nicht, dass wir eine Basiscreme finden können die beides abdeckt, 30% Fettphase kann ich höchstens als Nachcreme oder Spezialpflege verwenden.
Ob wir einen Konsistenzgeber brauchen hängt ja mit dem verwendeten Emu zusammen, wenn ich tatsächlich Emulsan verwende wird das ohne sicher keine Creme, bestenfalls eine Lotion
Ich hätte noch Bergamuls, Xyliance, Tegomuls, Emulprot

VORSCHLÄGE

Tendenz Mischhaut: 18- 20 % Fettphase

Name : Fettgehalt - Emulgator- Öle:

1. Alraune:
18 % Fettphase- Emulsan- Sheabutter ? Olivenöl, Neutralöl, Traubenkernöl , Rapsöl, Cetearyl Alkohol,

2. Maxelli:
18 % Fettphase - Cetearyl Glucosid - Traubenkernöl - Neutralöl , Rapsöl oder Olivenöl. Und ein klitzekleines Fitzelchen Cetearyl Alkohol.

4. Ardsmuir (da seit 2 Wochen im Allergie- und Wetterwärmestress, werde ich aber andere Testopfer suchen Herr Ardsmuir muss daran glauben; ich bin zur Zeit auf 10% HDG Nachts und Tags rein Hya mit Aloe und Niacinamid, da Marke pubertierender Teenager.)
Hmmm: max. 18% FP, Olive, Traube, Babassu, eventl.Hanf, Dermofeel.
Emulprot oder Olivem 1000 mit einem Hauch Hya oder Xanthan transp. Grübel noch ein bisschen.



Tendenz trockene Haut: Fettphase 30 - 35%


VORSCHLÄGE: hier bitte aber auch erst mal nur drei Öle, und nicht zu viele Wirkstoffe auf einmal, sonst kann man ja die Wirkung nicht nachvollziehen

Selea:
30% fph- emulmetik- phospholipon- bergamuls- kokosöl- sq- shea- rizzinusöl- reiskeimöl- avo grün- jojo- weizenkeimöl
ich weiß nicht, ob meine emumischung für so ein test geeignet ist, wenn nicht sagt es ruhig, dann laß ich es. Im gesicht vertrag ich nichts anderes.

nirwana:
30-35% Fettgehalt-Emulgatoren-Öle
ich stelle gerade fest, dass Selea die gleichen Emus liebt wie ich .
Phospholipon-Emulmetik-Bergamuls(Bergamuls mal in Fettphase, mal in Wasserph. gelöst).
Kokos-, Raps-,Dermafeelöl, Jojoba, BSB, Shea
obwohl man BSB vielleicht fürs erste weglassen könnte.
Wasserphase: destill.Wasser, Glycerin, Aloe Vera, D-Panth.,Vit.E, (Ectoin), Extrakte

Alraune:
30% Fettphase - Lamecreme - Sheabutter- Olivenöl -Kokosöl - (Weizenkeimöl) - Natriumlaktat - Sodium PCA (oder Urea)


__________________
Maxelli, dann lass uns doch mal an Deinem Rezept teilhaben, Du hast ja schon vorgerührt. Der Emulgatoranteil muss natürlich dann jeweils dem verwendeten Produkt angepasst werden. Hast Du schon Wirkstoffe drin?

Selea hat vorgeschlagen Sqalan Jojoba Shea Emulgator, dann könntest Du noch ein Öl nehmen, wenn wir die Sheabutter gesondert rechnen, wir basteln ja noch

LG
Alraune

#21 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 28.05.2014 19:35

für mich sähe das ungefähr so aus:

Rührgerät: Stabmixer 1 Min, kaltrühren mit Handrührer
Fettphase: 18%
4,5 % Emulsan, Emulgator: X %
4 % Traubenkernöl
3 % Rapsöl
3 % Olivenöl
2, 5 % Neutralöl
2 % Cetearylalkohol : X %

Wasserphase: 82 % inkl. 1 Hydrierer X %
0,1 % Milchsäure
Konservierung


=======================
Rührgerät: Stabmixer 1 MIn, kaltrühren mit Handmixer
Fettphase 30 %
X % Emulgator , (5 % Lamecreme)
10 % Sheabutter
X % Jojobaöl oder Rapsöl (10 %)
3 % Kokos / Neutral
2 ( 3) % Rizi oder Weizenkeim ( Sqalan ist ja doch mehr als Wirkstoff zu betrachten)

70 % Wasserphase, inkl. 1 Hydrierer X%
Konservierung
0,1 % Milchsäure

ich bin für Gegenvorschläge offen, wobei für mich der Anreiz wäre, aus relativ simplen, einfach zu beschaffenden Rohstoffen was schönes zu zaubern.

LG
Alraune

#22 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 28.05.2014 21:34

Mit deinem Vorschlag bin ich einverstanden, Alraune
Das sind alles Rohstoffe, die einfach zu bekommen sind .
2% Cetearyl Alkohol ist viel, für das Gesicht würde ich nicht mehr als 1% vorschlagen.

Vorschlag von Alraune:
Fettphase: 18%
4,5 % Emulsan, Emulgator: X %
4 % Traubenkernöl
3 % Rapsöl
3 % Olivenöl
2, 5 % Neutralöl
2 % Cetearylalkohol : X %

Wasserphase: 82 % inkl. 1 Hydrierer X %
0,1 % Milchsäure
Konservierung

Mein Rezept von gestern, willst du wissen.
18% Fettphase
1% Ceteary Glucosid
5 % Olivenöl
2 % Neutralöl
10 % Sonnenblumenöl - Traubenkernöl habe ich erst heute bekommen

82% Wasserphase aus Lavendelhydrolat, 2% Natriumlactat, 12 % Ethanol
und 0,2% Xanthan

Das ist eine dünne Brühe aber fühlt sich gar nicht so schlecht im Gesicht an.

#23 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 28.05.2014 23:12

Ok, das klingt doch schon mal sehr gut, dann müßte doch nur der Cetearylalkohol erhöht, oder eine Butter dazugenommen werden. Ich hab auch kein Traubenkernöl mehr. Ich könnte Schwarzkümmelöl oder Hanföl anbieten. Creme sollte es schon werden.

LG
Alraune

#24 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 28.05.2014 23:39

Alraune, ich glaube du verwechselt etwas.
Ich verwende diesen Emulgator Cetearyl Glycosid und da brauchst du nur 1% . Das ist praktisch die eine Hälfte oder besser 25% vom Montanov68.

Wenn du jetzt zu diesem Emulgator noch 75% Cetearyl Alkohol dazu gibst, hast du den Montanov68. Wobei der Montanov68 aus 23% Cetearyl Glucosid und 77% Cetearyl Alkohol besteht.

#25 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Gitta 29.05.2014 07:19

avatar

Zitat von maxelli
Alraune, ich glaube du verwechselt etwas.
Ich verwende diesen Emulgator Cetearyl Glycosid und da brauchst du nur 1% .


Das ist TegoCare CG 90 - der erzeugt immer dünne Plörre, denn er enthält keinerlei Konsistenzgeber.

#26 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 29.05.2014 07:33

Genau, Gitta. Das ist der TegoCare CG 90 mit der INCI: Cetearyl Glucosid.
klick
Und hat für eine Gesichtscreme den Vorteil, dass er nicht komodogen ist und ich meine Konsistenzgeber je nach Verträglichkeit individuell dosieren hat.

#27 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von selea 29.05.2014 07:54

Tja, dann bin ich doch raus, bei uns benutzt niemand creme fürs Gesicht.
Fettalkohole verträgt auch keiner, da könnte ich mich nicht an die Richtlinien halten.
Sorry Mäels, aber alle für die ich rühre nehmen fluids.

#28 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von Alraune 29.05.2014 08:10

ne, da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt, Du müßtest Cetearyalkohol dazu nehmen, damit es eine Creme wird, oder nicht? Ich hab ja auch schon was gerührt, aber mangels Traubenkernöl und einem kleinen Unfall beim Abwiegen hab ich eine sehr olivenöllastige Creme bekommen, aber die ist zu meinem Erstaunen simpel aber super. ( Normal verwende ich gar keine Gesichtscremes mehr, sondern nur Ölseren + Feuchtigkeitsfluid)


gestern gerührt von Alraune:
Fettphase: 18%
4,5 % Emulsan, Emulgator: X %
4 % Traubenkernöl ( 4 % Olive)
3 % Rapsöl
3 % Olivenöl
2, 5 % Neutralöl
2 % Cetearylalkohol : X %

Wasserphase: 82 % inkl. 1 Hydrierer X % (3 % Glycerin)
0,1 % Milchsäure
1 % Konservierung
0,2 % Xanthan

ich rüste dann evt. noch den Rest der Creme mit Natriumlaktat auf

irectupload.net/file/d/3637/58w4mw5s_jpg.htm" target="_blank">irectupload.net/images/140529/temp/58w4mw5s.jpg" border=0>

ich hab erst gedacht, ok das wird nicht fest, und dann deshalb Xanthan eingerührt, aber wäre gar nicht nötig gewesen, bei dem hohen Cetearylgehalt. Ich kann mir vorstellen, dass die Creme noch locker 10- 15% Kräuterextrakte oder eine Wirkstoffkombi vertragen kann, ohne schlapp zu machen. Und dann hätte man die Fettphase noch weiter runtergeschraubt.

alternativ zum Traubenkernöl werde ich am WE noch eine Creme mit Sonnenblumenöl rühren und das ganze an Dein Rezept anpassen.

Warum, Selea? Das wär aber schade. Du kannst doch ohne Fettalkohol rühren, mit Sheabutter. Nicht jeder mag ne feste Creme, und es gibt genügend Leute die Fluids als Creme bezeichnen.
schau mal, da sind doch alles Rohstoffe drin, die Du verwendest:
meine Version für eine Basiscreme für trockene Haut stelle ich mir in etwa so vor:
Rührgerät: Stabmixer 1 MIn, kaltrühren mit Handmixer
Fettphase 30 %
X % Emulgator , (5 % Lamecreme)
10 % Sheabutter
X % Jojobaöl oder Rapsöl (10 %)
3 % Kokos / Neutral
2 ( 3) % Rizi oder Weizenkeim ( Sqalan ist ja doch mehr als Wirkstoff zu betrachten)

70 % Wasserphase, inkl. 1 Hydrierer X%,
1 % Konservierung
0,1 % Milchsäure
0,2 % Xanthan, oder Bergamuls

LG
Alraune

#29 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von selea 29.05.2014 09:02

Ach liebes das funzt nicht. Lame geht im Gesicht gar nicht und sqalan ist definitiv kein wirkstoffoel, bei mir wird es immer 5% als schnellspreiter eingesetzt. Meine anfängliche Skepsis hatte ihren Grund. Vor noch einem dreiviertel Jahr haets geklappt, aber der letzte Versuch mit Gsse hat mich geheilt. Meine grosse verträgt sogar nur noch fl super und die kleine bekommt schon Pickel wenn ich ihr einen fettalkohol nur zeige. Tut mir echt leid, aber unsere Bedürfnisse sind doch zu speziell.

#30 RE: Projekt:Entwicklung einer Creme für reifere Mischhaut von maxelli 29.05.2014 09:39

Selea, ich gehörte ja auch immer zur Anti Fettalkohol Fraktion.
Aber Fettalkohol gibt langsam das Wasser ab und hält die Haut sehr lange feucht. Die Haut sieht praller aus. Es dürfen bei mir aber nicht mehr als 1%.
Alraune, ich bleib dabei.
Vielleicht rühre ich auch noch heute.
Obwohl ich immer noch kein Glycerin habe.
Habe dafür Urea doppelt bestellt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen