#1 RE: natives Collagen von Senta 01.04.2014 10:21

Ihr Lieben,

ich bin auf der Suche nach einem Collagen, was NICHT tierischen Ursprungs ist.
Ich habe bisher immer bei einem online-Shop in München bestellt, die bieten aber nur natives Collagen tierischen Ursprungs an. Was ist denn überhaupt der Ursprung - sprich: aus welchem Teil vom Tier wird es gewonnen?
Gibt es Alternativen? Wenn ja, wo?

Ich danke Euch schon jetzt und wünsche einen schönen sonnigen Tag!

Die Anja (Senta)

#2 RE: natives Collagen von lavendelhexe 01.04.2014 11:12

Naja, es ist ein Protein, Eiweiß... Du kannst es durch Weizenprotein ersetzen.
Gewonnen wird es aus der Haut der toten Tiere, nix für Vegetarier also.

#3 RE: natives Collagen von Senta 01.04.2014 16:21

Oh Ihr Lieben!

Danke für Eure Antworten, die mir sehr weiterhelfen. Ich werde es also einmal mit Vitamin-C-Palmitat probieren, das habe ich sogar noch hier.

Mille grazie!!

Anja

#4 RE: natives Collagen von sadaf 01.04.2014 19:03

Da kann ich Gloria nur zustimmen..hatte auch mal das Kollagen von alexmo,aus Neugier..hat für mich keinerlei Unterschied/Wirkung gehabt..
LG
sadaf

#5 RE: natives Collagen von Alraune 13.04.2014 14:45

das ist so wie mit dem "pflanzlichen Lanolin"..einfach Quatsch genau wie mit pflanzlicher Wurst, oder Käseersatz. Die Idee ist ja gut, aber mit der Umsetzung hapert es.

alternativ bleibt nur Elastin, Weizenprotein, Reisprotein oder Sojalecithin, manche Anbieter haben auch Algenproteine im Programm die sich ähnlich auf der Haut anfühlen. Du kannst auch was mit Aloe Vera mischen. Was soll es denn bewirken?

LG
Alraune

#6 RE: natives Collagen von Alraune 14.04.2014 08:45

In welche Richtung? Ich hab schon einiges ausprobiert, aber dann lass ich es lieber ganz weg. Die meisten Produkte die ich getestet habe, fand ich nett gesagt, wenig ansprechend, weder geschmacklich noch optisch.

LG
Alraune

#7 RE: natives Collagen von Alraune 15.04.2014 08:32

konnte ich bei uns leider bisher nicht feststellen.

LG
Alraune

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen