Seite 4 von 8
#46 RE: Kokos Hydrolat von zapuntel 01.02.2014 15:56

LUNAAAAAAAAAAAA

da kann ich Dir beipflichten!!
Das Kokoshydrolat ist der HAMMER!!

Ich habe mir das Shampoo von olianatura gemischt und jetzt auf die feuchten Haare relativ wenig vom Kokoshydrolat gesprüht - ich bin total überrascht!! Das ist ja eigentlich "nur" Kokoswasser !! Und ihc hab schon so viel ausprobiert!!



Ich glaub, mit diesen Hydrolaten kann man kleine Wunder vollbringen - ich bin begeistert !!

ancer:

#47 RE: Kokos Hydrolat von Luna ♀ 01.02.2014 16:48

Guuuuuuuuut.
Nur schaden, dass du dir deine Haare hast vorher abschneiden lassen, bevor du das Hydrolat ausprobiert hast. Denn vielleicht hätte man doch noch einiges retten können.
Meine Haare sehen ohne die richtige Pflege auch nicht hitverdächtig aus und es ist schwer, da die passenden Hilfsmittel zu finden, die zur eigenen Haarstruktur passen. Daher bin ich froh, dass das Kokoshydrolat eins davon ist. Meine Haare lieben es.

#48 RE: Kokos Hydrolat von zapuntel 01.02.2014 17:47

Hi

meine auch. Jetzt wo sie trocken sind, sind sie total weich!!
Als hätte ich eine Kur angewendet - hab ich aber nicht

Ich hab nur das von Dir empfohlene Shampoo gemixt - hergenommen und hinterher das Hydrolat.

Ui, das wird die nächste Zeit richtig cool - was ich alles ausprobieren muß

#49 RE: Kokos Hydrolat von Luna ♀ 01.02.2014 18:05

Teste aber auch mal das Hydrolat, wenn du zuvor dein bisheriges Shampoo verwendest, damit du besser Unterschiede erkennen kannst.
So kannst du auch vielleicht besser feststellen, ob es bei deinem Haar Schutz vor Feuchtigkeitsverlust bringt oder eben einfach nur die Haarstruktur glättet.

Ach und überhaupt, reibe es doch auch mal auf einen Handrücken und vergleiche in ein paar Stunden mit der anderen Hand, wenn du die Hände zuvor ein paar mal gewaschen hast. Würde mich interessieren, ob das bei dir auch so wie bei meiner Haut ist oder ob meine Haut einfach andere Bedürfnisse hat. :

#50 RE: Kokos Hydrolat von zapuntel 02.02.2014 10:33

Hi Luna

das klingt gut, das werde ic hmal probieren!

ich merke ja jetzt schon einen Unterschied. Allerdings der Juckreiz selbst ist schon noch da, wenn auch weniger.

#51 RE: Kokos Hydrolat von zapuntel 02.02.2014 15:02

Hallo Luna

hab es jetzt ausprobiert, mit einer Hand besprühen und einige Stunden dranlassen, obwohl Händewaschen dazwischen lag. Ich muß sagen, momentan habe ich nicht die riesen Probleme mit meiner Haut an den Händen (dank diesem Forum ).
Es ist aber trotzdem ein sehr glattes Gefühl, kein extremer Unterschied, aber etwas weicher, glatter fühlt es sich an.

Ich werds auf jeden Fall fü die Haare weiter hernehmen!! Die mögen das total!

#52 RE: Kokos Hydrolat von Luna ♀ 02.02.2014 16:38

Deine Kopfhaut wird schon noch ein bisschen brauchen, bis die sich erholen kann. Du verträgst möglicherweise ein Tensid nicht oder deine Kopfhaut ist einfach zu trocken. Ich hatte mit Kaufshampoo dieses Problem und hab ich mich zwischendurch richtig aufgekratzt. Man hätte meinen können, ich hab Flöhe auf dem Kopf, weil ich mich ständig kratzte. Auch Haarspray verträgt meine Kopfhaut nicht, dann geht das Jucken auch los.
Welches Shampoorezept hattest du denn vorher benutzt? Was war da alles drin oder was war nicht drin?

Für die Hände nehme ich so viel Kokoshydrolat, bis sie nichts mehr aufnehmen. Das ist für mich auch tagsüber dann zugleich ein nicht fühlbarer Schutzhandschuh und meine Hände nehmen auch weniger Schmutz an bzw. lässt sich leichter abwaschen.

#53 RE: Kokos Hydrolat von Liliane 03.02.2014 20:12

Unglaublich was ein einziger Rohstoff bewirken kann
Das hört sich nach genau dem an was ich anscheinend für meine furztrocknen Haare die keinen Fette und Öle mögen brauchen kann .
Ich habe empfindliche , sehr feine aber auch extrem trockene Haare die sich sofort beschwert anfühlen wenn ich etwas Creme einknete .
Was bis in punkto Feuchtigkeit bis jetzt am besten funktioniert hat war Rosenhydrolat
( gekauftes , ich habe keine Destille ) aber die Eigenschaften die du vom Kokoshydrolat beschreibst hören sich noch besser an .
Ich habe auf den Link von Greentech geklickt aber ich sehe da nix was man zum kaufen anklicken kann geschweige denn die Preise oder bin ich blind ? :

#54 RE: Kokos Hydrolat von zapuntel 04.02.2014 08:02

Wie schon in einem anderen fred erwàhnt. Ich verbastle jetzt das kokoshydro.

Ist einfach perfekt für trockene haare und haut!

Luna hast du das auch schon mal in eine creme verbaut??

#55 RE: Kokos Hydrolat von Duftrausch 04.02.2014 08:17

Kokos ist überhaupt klasse. Hatte auch mal ein Duschgel gebaut mit Kokosmilch, hat mich fast abtrünnig von Seife werden lassen. Hab ja nun keine Destille und im Moment auch keine Zeit zum destillieren, ob ich mal einfach Kokosmilch als Conditioner probiere, verdünnt und auch wieder ausspülen? Das werde ich wohl testen.

#56 RE: Kokos Hydrolat von Luna ♀ 04.02.2014 09:22

Zitat von Liliane
Unglaublich was ein einziger Rohstoff bewirken kann


Tja, und ich es hätte es beinahe als Gießwasser weggekippt. Denn ich wollte ganz ursprünglich eigentlich nur mal versuchen, ob die Duftstoffe der Kokosnuss wasserflüchtig sind und ich den Duft einfangen könnte. Denn Kokosöl wird nicht in meinen engeren Freundeskreis aufgenommen. Im Haar bringt es mir nichts und auf der Haut schon gar nicht.
Also kein Duft und ich war zunächst enttäuscht von dem Destillierversuch. Aber dann hab ich es halt einfach mal auf meine Hände gesprüht und war im ersten Moment schon etwas perplex.

Da ich hier aber nun von ähnlicher Wirkung (Feuchtigkeitsschutz) bei Rosenhydrolat lese, habe ich im Moment eine Theorie, die ich aber nicht überprüfen kann. Aber ich selbst konnte bei gekauften Rosenhydrolat keinen ähnlichen Effekte wie bei Kokoshydrolat ausmachen. Es wäre aber vielleicht möglich, da Rosenblätter Wachs enthalten, ein Teil davon ultrafeindispergiert im Hydrolat enthalten ist und auf der Haut ein Gefühl der Befeuchtung hinterlässt bzw. Schutz vor Feuchtigkeitsverlust erzeugt. : Möglich wäre vielleicht, dass im Kokoshydrolat das Gleiche der Fall ist, nur mit dem Unterschied, dass wesentlich mehr davon enthalten ist. Ist aber nur eine Überlegung.
Es könnte aber auch einfach nur während der Destillation Öle-/bestandteile verändert oder abgespalten werden, die im Hydrolat enthalten sind.
Ich habe bis dato keine Ahnung, was es nun wirklich ist, weiß nur, dass es bislang eins der besten Hydrolate ist, das ich habe. Hier kann ich nämlich wirklich einen Soforteffekt sehen und fühlen. Nächster verrückte Versuch in Sachen Destillieren schwirrt mir aber schon im Kopf rum und ich schätze, es wird noch mehr Exotisches destilliert.

Zitat von zapuntel
Luna hast du das auch schon mal in eine creme verbaut??


Nein. Irgendwann will ich es mal in meine Lieblings-Handcreme integrieren bzw. werde dort einfach mal das Hydrolat austauschen und eine richtige Kokoshandcreme basteln. Wird aber mit Sicherheit die ultimative Handpflege werden, da die Creme auch schon so fast perfekt für meine Hände abgestimmt ist.

Zitat von Duftrausch
Kokos ist überhaupt klasse. Hatte auch mal ein Duschgel gebaut mit Kokosmilch, hat mich fast abtrünnig von Seife werden lassen. Hab ja nun keine Destille und im Moment auch keine Zeit zum destillieren, ob ich mal einfach Kokosmilch als Conditioner probiere, verdünnt und auch wieder ausspülen? Das werde ich wohl testen.


Kokoswasser habe ich bislang noch nicht im Haar oder auf der Haut probiert, nur das Kokosöl steht bei mir aber auf der Abschussliste. Kokoscreme (die festen Blöcke) bekommt aber auch noch eine Chance, denn die habe ich sogar daheim, weil ich ab und an daraus Bountys mache.

#57 RE: Kokos Hydrolat von Duftrausch 04.02.2014 10:35

Die Kokosblöcke sind aber doch raffiniertes Kokosfett. Ich nehme wenn, nur das native, das mag meine Haut, die Haare eigentlich auch.

#58 RE: Kokos Hydrolat von Luna ♀ 04.02.2014 11:25

Kokoscreme.
Es gibt auch noch Kokosmus, das man direkt aus dem Glas als Haarpackung mal versuchen könnte.
Ich schätze, dass werde ich auch mal testen, wenn ich das irgendwo bei mir in der Nähe bekommen.

Duftrausch, das Kokosöl, das unraffinierte, habe ich im Haar schon getestet. Manche Leute schwören drauf, meinem Haar brachte es absolut nichts, ebenso wie viele andere Öle. Paranussöl ist da noch eins der wenigen, das ich ab und an vor dem Haarewaschen verwende.
Aber auch auf meiner Haut hat Kokosnussöl für mich keinen Pflegeeffekt. Aber meine Haut scheint da eh spezial zu sein und ist vielleicht schon konserviert, denn Öle werden nur sehr schlecht aufgenommen. Es gibt nur wenige Ölsorten, von denen meine Haut eine ganz kleine Menge aufnimmt. Ich kann auch täglich baden- mache ich meist im Winter-, habe aber trotzdem keine trockene Haut am Körper. Ich würde zwar auch mal gerne ein Bodylotion rühren, aber die würde bei mir wohl nur als Deko im Schrank stehen bleiben.
Ein Bad, in dem Kakobutter drin ist, geht gar nicht. Danach kann man mit einem Spachtel die Butter von meinem Körper kratzten.
Ich habe nämlich letzten Dezember ganz viele unterschiedliche Badekugeln gebastelt, auch welche mit nur sehr wenig Butter drin, und die kann ich nicht leider zum Baden nehmen.
Meiner Haut gefällt im Badewasser Mg-Chlorid, Natriumbicarbonat, Mg-Sulfat, TMS oder ein paar Tropfen Traubenkernöl und ÄÖ´s. Aber meine Haare hängen da auch immer im Wasser und denen macht das nichts aus.

#59 RE: Kokos Hydrolat von Luna ♀ 04.02.2014 12:07

Zitat von Liliane
Ich habe auf den Link von Greentech geklickt aber ich sehe da nix was man zum kaufen anklicken kann geschweige denn die Preise oder bin ich blind ?


Das Hydrolat habe ich dort zwar gefunden, verkauft wird es aber leider an Endverbaucher nicht.
Hier wird ebenfalls Kokoshydrolat erwähnt, aber auch kein Verkauf angeboten.
Einige Firmen mixen Kokoshydrolat in ihre Rezepturen, wie z.B. hier oder auch hier. Das Letztere speziell für die [url=http://translate.google.de/translate?sl=en&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F
%2Fbornulocs.com%2Findex.php%3Froute%3Dproduct%2Fproduct%26product_id%3D87&act=url]Haare.[/url]

Kokos"öl"-Hydrolat : Schnelleres Trocknen der Haare. Hmm, ja, ein bisschen- hab ich aber bislang aber bislang noch nicht wirklich so genau drauf geachtet. Könnte ein Schutz vor dem Quellen der Haare sein, also wohl auch dann gleichzeitig ein Schutz vor Feuchtigkeitsverlust und schnellere Trocknung der Haare bewirken. Auf meinen Händen definitiv ja.

Ich sollte mir vielleicht mal den Spaß machen und schaun was passiert, wenn ich Kokosöl in die Destille kippe und dann zusammen mit Wasser destilliere.

Coconut Water Hydrating Hair & Body Mist $8.50 von "Butterscotchbaby".

#60 RE: Kokos Hydrolat von Duftrausch 04.02.2014 15:08

ich habe auch eine Haut, die gut mit Fett versorgt ist, da fehlt eher Feuchtigkeit. Creme mich auch selten ein, Ausnahme jetzt beim Abnehmen, da habe ich Sesamöl mit äth. Ölen in Benutzung. Dieses Glättegefühl, was Du beschreibst hatte ich eben auch bei der Kokosmilch-Duschlotion (und Badebomben lassen sich doch auch super ohne Fett bauen)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen